Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bauwirtschaft Strabag holt sich Geld über Anleihe

Über eine Anleihe in Millionenhöhe will der Baukonzern seine Schulden abbauen. Strabag will das Papier im Wert von 100 Millionen Euro ab Freitag auch privaten Anlegern anbieten.
Kommentieren
Der österreichische Baukonzern Strabag will seine Schulden abbauen. Quelle: dpa

Der österreichische Baukonzern Strabag will seine Schulden abbauen.

(Foto: dpa)

WienDer österreichische Baukonzern Strabag hat sich 100 Millionen Euro über eine Anleihe geholt. Das jährlich mit 4,25 Prozent verzinste Papier habe eine Laufzeit von sieben Jahren, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Mit dem Geld, das für „allgemeine Unternehmenszwecke“ verwendet werde, würden teilweise bestehende Schulden abgelöst. Von Freitag bis kommenden Dienstag soll die Anleihe auch Privatinvestoren angeboten werden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Bauwirtschaft: Strabag holt sich Geld über Anleihe"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote