Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bericht Deutsche Bahn stoppt Millionenprojekt in Hamburg

Nach dem Aus beim Bieterverfahren für die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat die Deutsche Bahn AG offenbar ein millionenschweres Bauprojekt in Hamburg gestoppt. Es geht um eine geplante Deutschlandzentrale für Transport und Logistik.

HB HAMBURG. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“ unter Berufung auf die Bahn. Demnach wollte die Bahn am Südende des Hauptbahnhofs eine 110 Meter hohe Deutschlandzentrale für Transport und Logistik errichten.

Das Projekt hätte zwischen 150 und 200 Millionen Euro gekostet. Mehr als 1000 Arbeitsplätze sollten angesiedelt werden. Nachdem der Lenkungsausschuss für den Teilverkauf der HHLA am vergangenen Mittwoch die Bahn aussortierte, habe Bahn-Chef Hartmut Mehdorn das Projekt unverzüglich auf Eis gelegt.

Startseite