Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bilanzcheck Deutsche Post Verborgener Reichtum

Der Gewinneinbruch bei der Post täuscht darüber hinweg, wie viel Geld der Konzern 2015 tatsächlich eingenommen hat. Jedoch sorgten dafür vor allem Einmaleffekte. Was aber tun, wenn sich solche Sondererträge nicht wiederholen?
Was tun, wenn sich solche Sondererträge nicht mehr wiederholen? Quelle: Reuters
Post-Tower in Bonn

Was tun, wenn sich solche Sondererträge nicht mehr wiederholen?

(Foto: Reuters)

Bonn Das gab es bei der Deutschen Post seit 2008 nicht mehr: Vor Zinsen und Steuern legte das Konzernergebnis voriges Jahr den Rückwärtsgang ein und endete bei 2,41 Milliarden Euro. Das entsprach einem Minus von fast 19 Prozent. Schon im Laufe des Geschäftsjahrs 2015 hatte Vorstandschef Frank Appel seine Ertragsziele zweimal zurückgestutzt – vor allem, weil die Fracht- und Speditionssparte aus dem Ruder lief.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote