Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Billigflieger Ryanair-Flugzeug dreht nach Start um

Eine Ryanair-Maschine ist 50 Minuten nach dem Abflug wieder in Palma de Mallorca gelandet. Piloten und Passagiere wollten eigentlich nach Memmingen. Doch dann ging im Cockpit plötzlich eine Warnleuchte an.
Kommentieren
50 Minuten nach dem Start kehrte eine Ryanair-Maschine nach Palma zurück. Quelle: AFP

50 Minuten nach dem Start kehrte eine Ryanair-Maschine nach Palma zurück.

(Foto: AFP)

Madrid Schrecksekunde für mehr als hundert deutsche Mallorca-Urlauber: Eine halbe Stunde nach dem Start in Palma am frühen Donnerstagmorgen drehte der Pilot der Ryanair-Maschine um, nachdem im Cockpit eine Warnleuchte angegangen war, wie eine Sprecherin der Billigairline mitteilte.

Das Flugzeug landete 50 Minuten nach dem Abflug Richtung Memmingen wieder in Palma. Dort wurde eine Ersatzmaschine hingeschickt, die die insgesamt 148 Passagiere am frühen Nachmittag nach Hause bringen sollte.

Die Warnleuchte signalisierte ein mögliches Feuer im Fahrwerk. Es habe aber keinen Brand gegeben, sagte die Ryanair-Sprecherin. Der Grund des Fehlalarms werde gesucht. Im Jahr 2012 gab es bei mehreren Ryanair-Maschinen Störfälle. Die spanischen Behörden fragten daraufhin bei der EU-Kommission nach, ob schärfere Kontrollen der Flüge in ihr Land möglich seien.

  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Billigflieger: Ryanair-Flugzeug dreht nach Start um"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.