Billigflieger Ryanair lockt deutsche Piloten mit direkten Arbeitsverträgen

Ryanair reagiert auf den Druck der Gewerkschaften. Künftig sind deutsche Piloten direkt beim irischen Billigflieger angestellt.
Kommentieren
Ryanair hatte sich zuletzt darum bemüht, das Verhältnis mit seinen Piloten zu verbessern. Quelle: Reuters
Ryanair

Ryanair hatte sich zuletzt darum bemüht, das Verhältnis mit seinen Piloten zu verbessern.

(Foto: Reuters)

FrankfurtRyanair will ihren bisher über eine Agentur engagierten Piloten in Deutschland in den nächsten Wochen direkte Arbeitsverträge anbieten. Damit kommt der irische Billigflieger Forderungen der Gewerkschaften entgegen. Die Agentur McGinley Aviation, über die Ryanair Flugkapitäne in den Dienst nahm, ziehe sich ab Oktober zurück, teilte Ryanair am Donnerstag mit. „Ryanair hat nun damit begonnen, diesen Vertragspiloten direkte Arbeitsverhältnisse anzubieten.“

McGinley arbeite mit Ryanair in allen anderen Ländern weiter zusammen, erklärte eine Sprecherin des Vermittlers. Die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit wollte sich nicht äußern, ohne die Details der neuen Verträge gesehen zu haben. Ryanair hatte Ende vergangenen Jahres erstmals Gewerkschaften anerkannt, um das Verhältnis mit seinen Piloten zu verbessern. Eine Krankheitswelle der Flugkapitäne hatte zu Engpässen im Flugbetrieb geführt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Billigflieger: Ryanair lockt deutsche Piloten mit direkten Arbeitsverträgen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%