Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Boeing 737 Max 8 Ethiopian Airlines: Flugschreiber werden in Frankreich ausgewertet

Die Flugschreiber der abgestürzten Boeing 737 Max 8 werden in Frankreich untersucht. Die äthiopischen Behörden haben offenbar um Unterstützung gebeten.
Update: 13.03.2019 - 23:23 Uhr Kommentieren
Boeing 737 Max 8: Nachbesserungen werden laut FAA Monate dauern Quelle: dpa
Air Canada – Boeing 737 Max 8

Der US-Luft- und Raumfahrtkonzern steht zuletzt immer mehr in der Kritik, denn der Absturz am Sonntag mit 157 Toten ereignete sich nur fünf Monate nach einem ähnlichen Unglück in Indonesien.

(Foto: dpa)

Addis AbebaNach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 der Ethiopian Airlines in Äthiopien sollen die beiden Flugschreiber in Frankreich ausgewertet werden. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Mittwochabend unter Berufung auf die französische Luftsicherheits-Behörde Bureau d'Enquêtes et d'Analyses (BEA). Die Flugschreiber sollten am Donnerstag zur BEA gelangen. Wie die BEA via Twitter mitteilte, hätten die äthiopischen Behörden um Unterstützung gebeten.

Das Flugzeug war am Sonntag abgestürzt und hatte 157 Menschen in den Tod gerissen. Die sogenannten Blackboxes zeichnen den Sprechfunk im Cockpit und alle Flugdaten auf, weswegen sie für die Klärung der Unglücksursache entscheidend sein könnten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Boeing 737 Max 8: Ethiopian Airlines: Flugschreiber werden in Frankreich ausgewertet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.