Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Boeing-Jet United Airlines streicht Flüge mit 737 Max bis in den Januar

Die US-Airline muss auch in der Weihnachtszeit auf das Boeing-Flugzeug verzichten. United streicht die 737 Max bis Anfang Januar aus dem Flugplan.
Kommentieren
Die nach zwei Abstürzen binnen kurzer Zeit mit Startverboten belegten Maschinen vom Typ 737 Max werden bis zum 6. Januar aus dem Flugplan gestrichen. Quelle: AP
Flugzeuge von United Airlines in Newark

Die nach zwei Abstürzen binnen kurzer Zeit mit Startverboten belegten Maschinen vom Typ 737 Max werden bis zum 6. Januar aus dem Flugplan gestrichen.

(Foto: AP)

Chicago Die US-Fluggesellschaft United Airlines plant dieses Jahr nicht mehr mit dem Einsatz der Boeing-Problemflieger vom Typ 737 Max. Die nach zwei Abstürzen binnen kurzer Zeit mit Startverboten belegten Maschinen werden bis zum 6. Januar aus dem Flugplan gestrichen, wie die Airline am Freitag mitteilte.

Dadurch fallen zahlreiche weitere Flüge aus, ausgerechnet in der besonders betriebsamen Reisezeit rund um Weihnachten und den Jahreswechsel. Zuvor hatte United mit einem Ausfall bis zum 19. Dezember gerechnet.

Am Mittwoch hatte bereits American Airlines Flüge mit Boeings Krisenjets bis zum 16. Januar gestrichen. Die dritte große US-Fluggesellschaft mit 737-Max-Fliegern in der Flotte, Southwest Airlines, plant derzeit bis zum 5. Januar nicht mit den Maschinen.

Die 737 Max darf seit Mitte März nicht mehr abheben, Boeing hat bei der erhofften Wiederzulassung große Schwierigkeiten. Der Hersteller steht unter Druck, Software-Probleme zu beheben, die als eine entscheidende Ursache der zwei Unglücke mit insgesamt 346 Todesopfern gelten.

Mehr: Ein Untersuchungsbericht zeigt angeblich, dass Boeing der US-Aufsicht die umstrittene Steuerungssoftware der 737 Max unzureichend erklärt hat. Das könnte den Neustart des Jets weiter verzögern.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Boeing-Jet - United Airlines streicht Flüge mit 737 Max bis in den Januar

0 Kommentare zu "Boeing-Jet: United Airlines streicht Flüge mit 737 Max bis in den Januar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote