Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bosch, Continental, ZF Friedrichshafen Das sind Deutschlands größte Automobilzulieferer

Bosch und Continental sind bekannte Größen unter den Automobilzulieferern. Doch auch kleine, meist unbekannte Familienunternehmen sind sehr erfolgreich. Wir stellen Ihnen die 15 umsatzstärksten Unternehmen vor.
Kommentieren
Die größten 15 deutschen Automobilzulieferer beliefern auch Daimler und Co. Quelle: dpa
Automobilzulieferer

Die größten 15 deutschen Automobilzulieferer beliefern auch Daimler und Co.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Deutschland gilt als eines der weltweit führenden Länder für die Automobilherstellung. Noch. Denn Deutschlands Autoindustrie stagniert. Mit dem Diesel-Skandal begann 2015 der Abstieg des Selbstzünders. Nachdem bekannt wurde, dass Volkswagen seine Abgaswerte gefälscht hatte, wurden weltweit weniger Dieselautos nachgefragt.

Mit dem Klimawandel und verschärften Emissionsvorgaben wächst gleichzeitig die Nachfrage nach alternativen Antrieben wie der Elektromobilität. Die Anforderungen an die deutsche Zulieferer haben sich massiv verändert. Dennoch halten sich zwei deutsche Unternehmen weltweit auf Platz 1 und 2 der größten Automobilzulieferer.

Welche weiteren Unternehmen zu den 15 größten Automobilzulieferern Deutschlands gehören, lässt sich aus der Studie „Die weltweit 100 größten Automobilzulieferer im Jahr 2018“ der Unternehmensberatung Berylls Strategy Advicors ablesen. Alle Daten beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2018.

Platz 15 - Infineon

Den letzten Platz des Rankings belegt der Chiphersteller Infineon mit einem Umsatz seiner Autodivision von rund 3,5 Milliarden Euro. In seinem Geschäftsbereich Automotive liefert das Unternehmen mit Sitz in Neubiberg Halbleiter für Fahrzeugelektroniksysteme. Mit dem Kauf des US-Chipherstellers Cypress Semiconductor will Infineon sein Portfolio ausbauen. Ziel der Übernahme ist es, das Know-how von Cypress Semiconductor zu übernehmen und damit kostenintensive Entwicklungsschritte einzusparen. Noch fehlt allerdings die Genehmigung der US-Behörden, um die Akquisition abzuschließen.

Der Chiphersteller Infineon landet auf dem 15. Platz der größten Automobilzulieferer Deutschlands. Quelle: Reuters
Infineon

Der Chiphersteller Infineon landet auf dem 15. Platz der größten Automobilzulieferer Deutschlands.

(Foto: Reuters)


Platz 14 - Webasto

Das für seine Standheizungen bekannte Unternehmen Webasto konnte 2018 einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro erzielen und landet damit im Vergleich der Zulieferer auf dem 14. Platz. Das Familienunternehmen mit Sitz in Stockdorf bei München stellt auch Dachsysteme und Kühllösungen für verschiedene Fahrzeugtypen her. Für Fahrzeuge mit Elektroantrieb produziert das Unternehmen neuerdings auch Batteriesysteme.

Der Automobilzulieferer erzielt einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro. (Foto:© Webasto Group)
Webasto

Der Automobilzulieferer erzielt einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro.

(Foto:© Webasto Group)

Der Handelsblatt Expertencall
Deutschlands größte Automobilzulieferer: Teil 2
Seite 123456Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Bosch, Continental, ZF Friedrichshafen - Das sind Deutschlands größte Automobilzulieferer

0 Kommentare zu "Bosch, Continental, ZF Friedrichshafen: Das sind Deutschlands größte Automobilzulieferer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.