Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bpost und PostNL Niederländische Post lehnt Übernahmeangebot ab

PostNL hat das 2,5 Milliarden Euro schwere Übernahmeangebot des belgischen Konkurrenten Bpost abgewiesen. Der Grund: Das niederländische Postunternehmen fürchtet den Einfluss der belgischen Regierung.
11.11.2016 - 14:45 Uhr
Die niederländische Post hat das Übernahmeangebot des belgischen Konkurrenten abgelehnt. Quelle: dpa
PostNL

Die niederländische Post hat das Übernahmeangebot des belgischen Konkurrenten abgelehnt.

(Foto: dpa)

Den Haag Das niederländische Postunternehmen PostNL hat das Übernahmeangebot des belgischen Konkurrenten Bpost abgelehnt. Das Angebot sei wenig überzeugend, teilte PostNL in Den Haag mit. Der belgische Dienstleister hatte rund 2,5 Milliarden Euro für PostNL geboten.

Die Niederländer fürchten vor allem einen zu großen Einfluss des belgischen Staates, der 51 Prozent der Anteile an Bpost hält. Auch die niederländische Regierung hatte sich negativ über eine mögliche Übernahme geäußert.

PostNL beschäftigte nach eigenen Angaben zuletzt rund 49.000 Mitarbeiter und kam 2015 auf einen Umsatz von knapp 3,5 Milliarden Euro. Bpost machte im vergangenen Jahr mit knapp 25.000 Mitarbeitern rund 2,4 Milliarden Euro Umsatz.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%