Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Branche sucht nach Wegen aus der Krise Musikmesse Midem in Cannes eröffnet

Die weltweit größte Leistungsschau des Musikgeschäfts ist in Cannes eröffnet worden. Neue Vertriebswege und das Ende der CD beschäftigen die Vertreter der in der Krise steckenden Branche.

HB BERLIN. Die weltweit größte Musikmesse Midem ist in Cannes eröffnet worden. Nach Veranstalterangaben meldeten sich rund 9000 Aussteller, darunter 2000 aus Deutschland, zu der Branchenschau an. Im Mittelpunkt der Messe dürften aber nicht die auf der Messe auftretenden Künstler aus dem Musikbusiness stehen. In knapp drei Dutzend Konferenzen wollen Vertreter der unter Margendruck stehenden Branche politische und rechtliche Fragen diskutieren. Auch neue Vertriebswege will die Branche ausloten.

Für ein Vertriebsmodell der Zukunft halten die Auguren von Forrester Research die Prepaid-Karte für Download-Services von Musikportalen wie iTunes und Napster. Beide Dienste haben ihren Start bis spätestens Ende 2004 angekündigt. Die Karten sollen vor allem die junge Käuferschicht erschließen, die zwar über Kaufkraft, aber nicht über Internetzahlungsmittel wie Kreditkarten oder Girokonten verfügt.

Auch das oft vorhergesagte Ende der CD wird ein wichtiges Thema des Branchentreffs sein. Forrester-Research empfahl den Plattenfirmen jedenfalls dringend, aus dem «Plastik-Geschäft» auszusteigen und auf elektronischen Vertrieb über das Internet zu setzen.

Außerdem wird die EU-Kommission erstmals einen Musikpreis für das EU-weit erfolgreichste Debüt verleihen. Länder-Schwerpunkt ist Dänemark, und erstmals gibt es einen «Polnischen Tag» mit zahlreichen Konzerten und einem Gala-Empfang.

Startseite
Serviceangebote