Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Briten mit Umsatzrückgang Sainsbury verliert Boden auf Aldi und Lidl

Die britische Supermarktkette hat zum Jahresanfang deutlich an Umsatz eingebüßt. Zuvor hatte sie neun Jahre lang keinen Rückgang hinnehmen müssen. Von Sainsburys Schwäche profitieren die deutschen Discounter.
Kommentieren
Die britische Supermarktkette Sainsbury leidet unter der Wirtschaftsflaute in Großbritannien. Quelle: Reuters

Die britische Supermarktkette Sainsbury leidet unter der Wirtschaftsflaute in Großbritannien.

(Foto: Reuters)

London Die britische Supermarktkette Sainsbury hat erstmals seit neun Jahren einen Umsatzrückgang verbucht. In den ersten zehn Wochen des Jahres fiel der Umsatz auf vergleichbarer Basis um 3,1 Prozent, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Zuvor hatte der mit den Discountern Aldi und Lidl kämpfende Konzern 36 Quartale in Folge das Geschäft ausbauen können.

Wegen des außergewöhnlich guten Weihnachtsgeschäfts hatte Sainsbury bereits mit einer Durststrecke gerechnet. Im Portemonnaie der Briten machen sich die Wirtschaftsflaute und steigende Preise bemerkbar.

Sainsbury streitet sich auf der Insel mit Wal-Marts Kette Asda um den zweiten Platz hinter Marktführer Tesco. Während die großen Ketten unter der Nachfrageflaute leiden, konnten die deutschen Discounter zuletzt Marktanteile ergattern.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Briten mit Umsatzrückgang: Sainsbury verliert Boden auf Aldi und Lidl"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.