Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bundeskartellamt sagt ja Peene-Werft geht an Lürssen

Die Bremer Lürssen Werft darf die Wolgaster Peene-Werft übernehmen. Das Bundeskartellamt stimmte nun dem Deal zu. Die P+S-Werften aus Mecklenburg-Vorpommern war insolvent gegangen.
Kommentieren
Die Peene-Werft in Wolgast bleibt bestehen. Quelle: dpa

Die Peene-Werft in Wolgast bleibt bestehen.

(Foto: dpa)

Wolgast/BremenDer Verkauf der Wolgaster Peene-Werft an die Bremer Lürssen Werft ist perfekt. Das Bundeskartellamt habe die Freigabe zum Erwerb der Peene-Werft erteilt, teilte ein Sprecher im Auftrag der Lürssen-Gruppe am Freitag mit. Die Übernahme könne somit wie geplant am 1. Mai 2013 vollzogen werden. Der Gläubigerausschuss der insolventen P+S-Werften hatte im Dezember 2012 den Verkauf der Werft gebilligt.

Lürssen zahlt knapp 20 Millionen Euro und will in Wolgast rund 360 Mitarbeiter und 65 Auszubildende übernehmen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Bundeskartellamt sagt ja: Peene-Werft geht an Lürssen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote