Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ceconomy-Tochter Media-Saturn will Filialen in Russland loswerden

Europas größter Elektronikhändler Media-Saturn kämpft im Russland-Geschäft mit Umsatzrückgängen. Nun sollen die Filialen verkauft werden.
13.04.2018 Update: 13.04.2018 - 15:58 Uhr 1 Kommentar
Ceconomy: Media-Saturn will Filialen in Russland loswerden Quelle: IMAGO
Media-Markt-Filiale in Moskau

Media-Saturn betreibt knapp 60 Märkte mit rund 2500 Mitarbeitern in Russland.

(Foto: IMAGO)

Düsseldorf/Moskau Die Ceconomy-Tochter Media-Saturn sucht angesichts sinkender Umsätze einen Ausweg aus ihren Problemen in Russland. Die Media-Saturn-Holding verhandele mit dem russischen Konkurrenten M.Video über einen Verkauf ihrer Filialen und den gleichzeitigen Erwerb einer Minderheitsbeteiligung, teilte Ceconomy am Freitag mit und bestätigte damit Informationen der Nachrichtenagentur Reuters. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

M.Video steht vor einem Zusammenschluss mit dem russischen Konkurrenten Eldorado. Insidern zufolge könnte bei einem Erfolg der Gespräche ein Anteil von rund 15 Prozent an der Gesellschaft an Media-Saturn gehen.

Europas größter Elektronikhändler Media-Saturn kämpft im Russland-Geschäft mit Umsatzrückgängen. Die Kette betreibt dort knapp 60 Märkte mit knapp 2500 Mitarbeitern. In Russland erzielte Media-Saturn im Geschäftsjahr 2016/17 über 500 Millionen Euro Umsatz. Zum Vergleich: Im deutschen Heimatmarkt waren es über zehn Milliarden Euro.

Schrumpfende Einkommen der Verbraucher, erbitterter Wettbewerb und sinkende Kurse des Rubel machen der Firma zu schaffen. Die Lage hat sich durch den angekündigten Zusammenschluss der deutlich größeren russischen Konkurrenten M.Video und Eldorado noch einmal verschärft. Beide betreiben in ihrem Heimatmarkt jeweils über 400 Geschäfte. M.Video hatte im Gegensatz zu dem deutschen Konkurrenten die Umsätze zuletzt deutlich steigern können.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Nun könnten die russischen Media-Saturn-Märkte bei der Konkurrenz landen - im Gegenzug zu einer Minderheitsbeteiligung an der Gruppe. Ceconomy-Chef Pieter Haas hatte schon im Dezember Konsequenzen für den Fall angekündigt, dass sich die Marktposition in Russland nicht bessern sollte. Er verfolgt das Ziel, führende Marktpositionen in den Ländern einzunehmen, in denen sich die Kette engagiert.

    Aber auch Beteiligungen an anderen Händlern sind Ceconomy nicht fremd: Die Holding hält bereits einen Minderheitsanteil an der französischen Fnac Darty.

    Media-Saturn ist die wichtigste Beteiligung der Düsseldorfer Holding Ceconomy. Diese ist aus der Aufteilung des Metro-Konzerns in einen Elektronik- und einen Lebensmittelhändler hervorgegangen.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Ceconomy-Tochter - Media-Saturn will Filialen in Russland loswerden
    1 Kommentar zu "Ceconomy-Tochter: Media-Saturn will Filialen in Russland loswerden"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • CECONOMY-TOCHTER
      Media-Saturn will Filialen in Russland loswerden
      Europas größter Elektronikhändler Media-Saturn kämpft im Russland-Geschäft mit Umsatzrückgängen. Nun sollen die Filialen verkauft werden.

      ................................

      Aus der Türkei sind bestimmt schon anfragen gekommen mit :

      " Was ist letzter Preis für Filialen ? "

      Und aus CHINA kommen Täuschungen vorsichtig ausgesprochen wie etwa:

      " SU TEUER, SU TEUER ! "

      Wer wird der lachender dritte sein ?

      :-)))


    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%