Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Chaos am Düsseldorfer Flughafen Letzter Aufruf für Sicherheitsfirma Kötter

Lange Wartezeiten, pöbelnde Fluggäste, Mitarbeiter am Limit: Am Freitag herrschte am Flughafen Düsseldorf Chaos. Der Grund: Personalmangel bei der Sicherheitsfirma Kötter. Nun eskaliert der Streit um die Verantwortung.
15.09.2017 Update: 15.09.2017 - 19:14 Uhr
Am Freitagmorgen mussten Fluggäste bis zu eineinhalb Stunden vor der Sicherheitsschleuse warten – einige Reisende verloren die Nerven. Quelle: Hojabr Riahi für Bild
Düsseldorfer Flughafen-Chaos

Am Freitagmorgen mussten Fluggäste bis zu eineinhalb Stunden vor der Sicherheitsschleuse warten – einige Reisende verloren die Nerven.

(Foto: Hojabr Riahi für Bild)

Düsseldorf, Berlin Es sind tumultartige Szenen, die sich Freitagmorgen am Düsseldorfer Flughafen abspielen: Tausende Reisende müssen bis zu eineinhalb Stunden vor den Sicherheitsschleusen ausharren. Die Warteschlangen führen kreuz und quer durch das Abflug-Terminal. Manche Reisende verlieren die Nerven, beginnen zu pöbeln und zu schubsen. „Wir mussten davon ausgehen, dass die Situation nicht mehr beherrschbar wird“, sagt ein Sprecher Bundespolizei am Düsseldorfer Flughafen.

Die Polizei schickte Verstärkung: Verwaltungsmitarbeiter und Azubis halfen als Einweiser aus und sammelten die Wannen ein, in der Fluggäste ihre Wertsachen durch die Sicherheitsschleuse schicken. „Das hat es noch nie gegeben“, sagt der erfahrene Bundespolizist. Nur so sei es möglich gewesen, dass sich die Situation bis zum Freitagmittag wieder entspannte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%