Coca-Cola Deutsche Tochter fusioniert mit anderen Abfüllern

Fusion auf dem Getränkemarkt: Die deutsche Tochter von Coca-Cola schließt sich mit europäischen Partnern zusammen, die schon heute für den Konzern abfüllen. Die Unternehmen versprechen sich Einsparungen in Millionenhöhe.
Kommentieren
Beim Getränkeproduzenten Coca-Cola hat es Tradition, Partnerfirmen mit Herstellung, Abfüllung und Vertrieb der dunklen Brause zu beauftragen. Quelle: ap
Unabhängige Abfüller

Beim Getränkeproduzenten Coca-Cola hat es Tradition, Partnerfirmen mit Herstellung, Abfüllung und Vertrieb der dunklen Brause zu beauftragen.

(Foto: ap)

LondonCoca-Cola fusioniert seine deutsche Abfüllfirma mit zwei anderen europäischen Partnern. Der neue Konzern werde einen Umsatz von 12,6 Milliarden Dollar haben und damit der weltweit größte unabhängige Coca-Cola-Abfüller sein, teilte der US-Konzern am Donnerstag mit. Von der Zusammenlegung erhoffen sich die drei beteiligten Unternehmen mittelfristig Einsparungen zwischen 350 und 375 Millionen Dollar im Jahr.

In den neuen Konzern bringt Coke seine deutsche Tochter Coca-Cola Erfrischungsgetränke ein. Zudem beteiligen sich die Abfüller Coca-Cola Enterprises und Coca-Cola Iberian Partners. Das neue Unternehmen soll unter dem Namen Coca-Cola European Partners firmieren und in London seinen Sitz haben.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Coca-Cola: Deutsche Tochter fusioniert mit anderen Abfüllern"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%