Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

CR 929 Der russisch-chinesische Airbus-Konkurrent hat Startprobleme

Mit dem geplanten Großraumjet CR 929 wollen Russland und China gegen den Airbus A350 und Boeings Dreamliner antreten. Doch es ist ein gravierendes Problem aufgetaucht.
13.07.2020 - 04:11 Uhr
Das russisch-chinesische Joint Venture will das Duopol von Airbus und Boeing bei Großraumjets aufbrechen. Doch es gibt Probleme. Quelle: Reuters
Modell des Großraumjets CR 929

Das russisch-chinesische Joint Venture will das Duopol von Airbus und Boeing bei Großraumjets aufbrechen. Doch es gibt Probleme.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Ein komplett neues Flugzeug zu entwickeln sorgt immer für Probleme und Verzögerungen. Das zeigt sich nun auch beim Joint Venture China-Russia Commercial Aircraft International Company, kurz CRAIC. Deren brandneuer Großraumjet CR 929 sollte eigentlich spätestens 2027 in den Markt eingeführt werden.

Nun wird das wohl erst 2029 klappen. Das berichtet das Fachmagazin „Flug Revue“ und beruft sich auf Aussagen von Rawil Chakimow, Generaldirektor des russischen Joint-Venture-Partners Irkut, gegenüber der russischen Nachrichtenagentur Interfax.

Chakimow habe berichtet, die Suche nach Partnern und Zulieferern könne erst später beginnen als gedacht. „Es war geplant, diese Arbeiten im Jahr 2020 abzuschließen und 2021 mit den ausgewählten Partnern in die Vertragsphase zu treten“, wird Chakimow zitiert.

Im Hintergrund ist ein gravierendes Problem aufgetaucht: Bei der Ausrichtung des russisch-chinesischen Projektes gibt es offensichtlich unterschiedliche Auffassungen zwischen den beiden Ländern. „Leider gibt es Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit mit unseren chinesischen Partnern“, erläuterte Chakimow.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: CR 929 - Der russisch-chinesische Airbus-Konkurrent hat Startprobleme
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%