Dank höherer Ticketpreise Billigflieger Ryanair kontert hohe Spritpreise

Ryanair konnte vor Weihnachten die Auslastung seiner Flugzeuge steigern. Dadurch fiel das Ergebnis des Billigfliegers besser aus als erwartet. Die durchschnittlichen Preise steigen aber.
Update: 28.01.2013 - 11:33 Uhr Kommentieren
Besser als erwartet: Ryanair hat im abgelaufenen Quartal einen Gewinn eingeflogen. Quelle: dpa

Besser als erwartet: Ryanair hat im abgelaufenen Quartal einen Gewinn eingeflogen.

(Foto: dpa)

DublinDer irische Billigflieger Ryanair steuert nach einem starken Winterstart einen höheren Gewinn an. Im laufenden Geschäftsjahr bis Ende März dürfte der Überschuss fast 540 Millionen Euro erreichen, kündigte Unternehmenschef Michael O'Leary am Montag in Dublin an. Bisher war er von lediglich 490 bis 520 Millionen Euro ausgegangen. Nach ersten Kursgewinnen verlor die Aktie im Dubliner Handel rund zwei Prozent an Wert.

Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Dezember verdiente Ryanair dank höherer Ticketpreise unter dem Strich 18 Millionen Euro, gut ein Fünftel mehr als ein Jahr zuvor. Während die Zahl der Fluggäste um drei Prozent auf 17,3 Millionen wuchs, kletterte der Umsatz um 15 Prozent auf 969 Millionen Euro. Dabei musste Ryanair fast ein Viertel mehr für Sprit ausgeben. Wegen der hohen Ölpreise kletterten die Treibstoffkosten auf 415 Millionen Euro und zehrten damit 43 Prozent der Erlöse auf.

Der Winter gilt bei Fluggesellschaften als die schwächste Jahreszeit. Ihre Gewinne fliegen sie vor allem in der Reisesaison im Sommer ein. Um keine roten Zahlen mit halbleeren Maschinen einzufliegen, lässt Ryanair in der kalten Jahreshälfte bis zu 80 der insgesamt 305 Flugzeuge am Boden. Konkurrent Lufthansa hatte wegen der unsicheren Nachfragesituation das Flugangebot im Winter um drei Prozent zusammengestrichen.

Unterdessen versucht Ryanair weiter, die EU-Kommission von der Übernahme des irischen Konkurrenten Aer Lingus zu überzeugen. Helfen sollen dabei zwei andere Fluggesellschaften, die einen wesentlichen Teil des Aer-Lingus-Streckennetzes übernehmen und damit den Wettbewerb auf den Flügen von und nach Irland sichern sollen. Die Namen der beiden anderen Gesellschaften wurden nicht genannt.

Ryanair versucht seit Monaten in einem dritten Anlauf, die Aktienmehrheit bei Aer Lingus zu erringen. Die EU-Kommission fürchtet im Fall einer Übernahme um den intakten Wettbewerb auf vielen Strecken und hat dazu eine Bedenkenliste veröffentlicht. Ryanair hält seit Jahren knapp 30 Prozent an Aer Lingus.

„Die Deutschen werden nackt über Scherben robben“
„Die Vorstandsetage der Lufthansa ist der einzige Ort in Europa, an dem man glaubt, dass Eurowings ein Billigflieger ist.”
1 von 26

Über die aus seiner Sicht zu hohen Kosten der Lufthansa-Tochter Eurowings. (2017)

„Ich fände es gut, ein paar unserer attraktiven Stewardessen in mein Büro zu holen und auf den Job aktiv vorzubereiten.“
2 von 26

2010 sorgte O'Leary mit der Aussage, Co-Piloten abzuschaffen und diese durch Stewardessen zu ersetzen, für Furore. Dann setzte er noch diesen sexistischen Spruch oben drauf.

„Am liebsten sind uns Passagiere, die nur mit Handgepäck reisen. Dazu wollen wir unsere Kunden erziehen.“
3 von 26

Über Kritik an den Gepäck-Gebühren (2009).

„Nicht wenn sie sich gut festhalten.“
4 von 26

Zum Thema Stehplätze und ob Passagiere, die nicht angeschnallt sind, gefährdet sind (2010).

„Wir wollen die Passagiere dazu ermuntern, vorher oder hinterher am Flughafen auf die Toilette zu gehen. Das verhindert an Bord lange Schlangen vor den WC-Türen und das ständige Aufstehen und Hinsetzen in der Kabine.“
5 von 26

Über die Idee, für die Toiletten-Nutzung an Bord Geld zu verlangen (2009).

„Welcher Vorschlag von mir war je absurd?“
6 von 26

(2010)

„Ihr Journalisten seid immer so negativ.“
7 von 26

(2008)

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Dank höherer Ticketpreise - Billigflieger Ryanair kontert hohe Spritpreise

0 Kommentare zu "Dank höherer Ticketpreise: Billigflieger Ryanair kontert hohe Spritpreise"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%