Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
An sechs von neun Amazon-Standorten wird am Montag nicht gearbeitet. Die Beschäftigten streiken, obwohl der Versandhändler die Löhne erst kürzlich anhob. Doch das ist laut Verdi nicht genug.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Super Witz von Amazon .."" Man könne auch ohne Tarifvertrag ein guter Arbeitgeber sein, teilte Amazon mit.""" Richtig, man könnte... aber mit der Auszeichnung als "schlechtester Arbeitgeber der Welt !! "" sollte Amazon solche Dinge nicht für sich in Anspruch nehmen.
    Ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen und werde den "schlechtesten Arbeitgeber der Welt" ganz sicher nicht auch noch mit meinem Geld unterstützen.

Mehr zu: Dauertarif-Streit bei Amazon - Beschäftigte legen an sechs Standorten die Arbeit nieder