Olympiagelände in Pyeongchang

27 Tonnen Luftfracht und 48 Seecontainer für deutsche Sportler.

(Foto: dpa)

DB Schenker Sportevents Bahn-Tochter liefert Ausrüstung an Olympia-Athleten

Tonnen von Sport-Equipment müssen zu Olympia von Deutschland nach Südkorea befördert werden – vom Rennschlitten bis zum Eishockey-Puck. Den prestigeträchtigen Auftrag hat eine Tochter der Deutschen Bahn ergattert.

DüsseldorfAm Dienstag füllten sich in München die letzten Kisten, und zwar für die nordischen Kombinierer, deren Qualifikationsphase für Olympia erst zwei Tage zuvor endete. Jeweils 65 Kleidungsstücke pro Sportler – säuberlich geordnet nach Anlässen wie Eröffnungs- und Schlussfeier, Siegerehrungen und Pressekonferenzen – gingen per Luftfracht auf die Reise.

Mit an Bord der Last-Minute-Sendung: Sportgeräte und Massagebänke, die man noch eilig vom thüringischen Sportstützpunkt Oberhof besorgt hatte. Spätestens am 9. Februar muss alles im südkoreanischen Pyeongchang sein. Dann nämlich fällt dort der Startschuss für die Olympischen Winterspiele.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: DB Schenker Sportevents - Bahn-Tochter liefert Ausrüstung an Olympia-Athleten

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%