Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Discount-Primus Aldi mit Umsatzeinbußen Lidl holt auf

Der deutsche Discount-Primus Aldi büßte nach Informationen der „Lebensmittel Zeitung“ im vergangenen Jahr erstmals seit Jahren Umsatz ein.

HB ESSEN. Konkurrent Lidl habe im gleichen Jahr dagegen deutlich zulegen können, berichtete die Zeitung am Donnerstag. Das Frankfurter Marktforschungsunternehmen M+M Eurodata habe bei einer Umsatzerhebung für Aldi Nord ein Umsatzminus von 3,1 Prozent ermittelt, für Aldi Süd einen Rückgang von 2,8 Prozent. Der Aldi- Umsatz insgesamt werde auf rund 22 Milliarden Euro beziffert.

Hauptkonkurrent Lidl habe dagegen um 4,3 Prozent zulegen können und komme auf einen Umsatz von zwölf Milliarden Euro. Der Abstand zwischen den beiden Marktführern im deutschen Discount-Geschäft sei damit weiter geschrumpft. Trotz gesunkener Umsätze vor allem im Handel außerhalb des traditionellen Kerngeschäfts mit Lebensmitteln seien die Renditen von Aldi weiterhin „respektabel“, berichtete die Zeitung.

Startseite
Serviceangebote