Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Discounter Aldi Nord hält sich wohl Tarifausstieg offen

Aldi Nord hat in neue Verträge die Option eines Tarifausstiegs eingefügt. Der Discounter beteuert aber, auch in Zukunft tarifgebunden zu bleiben.
15.08.2018 Update: 15.08.2018 - 11:10 Uhr Kommentieren
Aldi Nord hält sich wohl Tarifausstieg offen Quelle: dpa
Aldi Nord

Die Mitarbeiter des Discounters befürchten einem Bericht zufolge, dass Aldi Nord einen Ausstieg aus dem Tarifvertrag erwägt.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Aldi Nord stellt möglicherweise die Weichen für einen Ausstieg aus dem Tarifvertrag. Denn in neuen Arbeitsverträgen, die dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ vorliegen, soll der Discounter explizit die Option eines Tarifausstiegs eingefügt haben. Demnach sind darin Passagen eingebaut, mit denen Aldi Nord die Tarifbindung aufheben könnte. Betroffen von einem Ausstieg wären 36.000 Mitarbeiter in 32 Gesellschaften.

Bislang stand im Arbeitsvertrag, dass der jeweilige Tarifvertrag angewendet wird. Nun enthalten die neuen Verträge dem Bericht zufolge den Zusatz, dies gelte „nur solange der Arbeitgeber tarifgebunden ist“. Zudem würden Löhne, Gehälter, Zuschläge, Urlaubszeit sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld im Fall eines Tarifausstiegs nicht weiter steigen. In den neuen Verträgen heißt es laut „Spiegel“, dass „im Fall einer Beendigung der Tarifbindung des Arbeitgebers“ die dann „bestehende Vergütungshöhe weitergilt“.

Aldi Nord versicherte auf Anfrage, dass der Discounter tarifgebunden bleibe. „Mit den erwähnten Regelungen in den Arbeitsverträgen ist die Unternehmensgruppe lediglich den durch die arbeitsgerichtliche Rechtsprechung aufgestellten Erfordernissen nachkommen und hat wie viele andere Unternehmen auch die entsprechenden Details in den Verträgen angepasst“, erklärte das Unternehmen in einer Stellungnahme. Es handle sich um eine Standard-Klausel.

Mit den Formulierungen komme Aldi der Rechtsprechung nach und wolle „auf gegenwärtig nicht absehbare Zeit in der Not vorbereitet sein“. Die neuen Verträge seien sogar besser als die alten, kein Mitarbeiter werde gezwungen, diese zu unterschreiben. Die Berichterstattung bei „Spiegel Online“ sei unvollständig und verkürzt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Durch seine Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband HDE ist Aldi Nord bislang an den Tarifvertrag mit der Gewerkschaft Verdi gebunden. Der Betriebsrat von Aldi Nord hält eine Abwendung von den Tarifverträgen aber offenbar für gut möglich. „Ich sehe die riesige Gefahr, dass Aldi Nord einen Tarif-Ausstieg plant“, zitiert „Spiegel“ Ulrich Kring, Betriebsratschef der Aldi-Gesellschaft Bad Laasphe. Er rate den Mitarbeiter davon ab, die Verträge zu unterschreiben.

    Erst Anfang dieses Jahres stieg ein großer Handelskonzern erst aus dem Arbeitgeberverband HDE und anschließend aus dem Tarifvertrag mit Verdi aus: Im März ließ die Metro-Tochter Real die Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft platzen – und wechselte in den kleineren Arbeitgeberverband AHD. Mit der Gewerkschaft DHV hat Real einen deutlich günstigeren Tarifvertrag ausgehandelt. Verdi wirft der Metro-Tochter Tarifflucht vor und reagiert mit starken Protesten – doch die will davon nichts wissen.

    Startseite
    Mehr zu: Discounter - Aldi Nord hält sich wohl Tarifausstieg offen
    0 Kommentare zu "Discounter: Aldi Nord hält sich wohl Tarifausstieg offen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%