Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Discountriesen Schlechter Start für Wal-Mart ins neue Jahr

Das schlechte Wetter zum Jahresauftakt hat das Geschäft des US-Discountriesen Wal-Mart belastet. Die Verbraucher hielten sich auf dem Heimatmarkt zurück und auch im Ausland belasteten höhere Kosten den Konzern.
Kommentieren
Eine Walmart-Filiale in Kalifornien. Von Februar bis April sank der Gewinn um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Quelle: ap

Eine Walmart-Filiale in Kalifornien. Von Februar bis April sank der Gewinn um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

(Foto: ap)

Bentonville Dem US-Discountriesen Wal-Mart hat das raue Wetter den Jahresauftakt verhagelt. Von Februar bis April fiel der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 Prozent auf 3,59 Milliarden Dollar (2,62 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag am Sitz in Bentonville mittelte. Der Umsatz stieg im ersten Geschäftsquartal um 0,8 Prozent auf 114,96 Milliarden Dollar. Neben einer Zurückhaltung der Verbraucher auf dem Heimatmarkt belasteten Wal-Mart auch höhere Kosten im Ausland. Auch für das zweite Quartal sind die Aussichten des Einzelhändlers eher mäßig.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Discountriesen: Schlechter Start für Wal-Mart ins neue Jahr"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.