Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„Dogpper“ Ein Kauknochen mit Grill-Geschmack – so will Burger King auch Hunde überzeugen

Die Fast-Food-Kette bietet nun auch Kauknochen mit Burger-Geschmack für Vierbeiner an. Mit ihrem „Dogpper“ liegen die Amerikaner voll im Trend.
Kommentieren
Der neue Dogpper soll Hunden echten Grillgeschmack bieten. Quelle: YouTube Screenshot
Ein Burger in Knochenform

Der neue Dogpper soll Hunden echten Grillgeschmack bieten.

(Foto: YouTube Screenshot)

New York Damit Herrchen öfter bestellen, sollen nun auch Hunde auf den Geschmack gebracht werden. Mit dem „Dogpper“ hat die Fast-Food-Kette einen Kauknochen eigens für die Vierbeiner entwickelt. Auch Hunde sollen damit den „ikonischen Flammengrill-Geschmack“ kosten können. Wie das Unternehmen mitteilte, ist der neue Burger für den Hund nicht für Menschen geeignet.

Der Name Dogpper ist an den „Whopper“ angelehnt, ein Klassiker der amerikanischen Fast-Food-Kette. Die Idee dahinter: Herrchen und Frauchen sollen in Ruhe essen können. Burger King spricht von einer „Lösung für Kunden, die ihre Bestellung zuhause ohne Unterbrechung ihrer Haustiere genießen wollen.

Tatsächlich gibt es die neuen Burgerknochen für Hunde nicht in der Filiale. Aber Kunden, die den Bestelldienst „DoorDash“ nutzen, können das Fast Food für den Hund gleich mitbestellen. In den ersten Wochen gibt es den Dogpper sogar gratis mit jeder Whopper-Bestellung dazu. Solange der Vorrat reicht.

Burger King liegt mit seinem Angebot für Hunde voll im Trend. Die Menschen geben auch in den USA immer mehr Geld für die Ernährung ihrer Haustiere aus. Lebensmittelhersteller wie General Mills, J.M: Smucker und Nestle haben in den vergangenen Jahren Tierfutter-Marken zugekauft. Allerdings haben die Zuläufe nicht immer den erhofften Zuwachs gebracht.

Denn auch bei Tierfutter zeichnet sich ein Trend ab, der schon bei den Nahrungsmitteln für Menschen zu beobachten ist: Die Kunden greifen immer häufiger zu kleineren Marken. Allein im vergangenen Jahr sind laut Konsumforschungs-Gesellschaft GFK 4500 neue Tierfutter-Produkte auf den Markt gekommen.

Neben den klassischen Kroketten und Dosen greifen Herrchen und Frauchen außerdem immer häufiger zu kleineren, meist teureren Snacks. Diese Vermenschlichung der Tier-Ernährung kommt vielleicht auch Burger King zugute. Ein Whopper für uns, ein Dogpper für den Hund.

Startseite

Mehr zu: „Dogpper“ - Ein Kauknochen mit Grill-Geschmack – so will Burger King auch Hunde überzeugen

0 Kommentare zu "„Dogpper“: Ein Kauknochen mit Grill-Geschmack – so will Burger King auch Hunde überzeugen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.