Drogerie-Insolvenz Schlecker-Kinder waren laut Urteil „von besonders großer Geldgier geprägt“

Der Strafprozess gegen Anton Schlecker traf dessen Kinder am härtesten. Das schriftliche Urteil zeigt, was ihnen zum Verhängnis wurde.
Im Gegensatz zu ihrem Vater bekamen die Schlecker-Kinder hohe Strafen. Quelle: dpa
Schleckerprozess

Im Gegensatz zu ihrem Vater bekamen die Schlecker-Kinder hohe Strafen.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDer weißhaarige Mann blickt starr nach vorn, als der Richter die Entscheidung verliest: Zwei Jahre auf Bewährung und eine Geldstrafe über 54.000 Euro lautet das Urteil für Anton Schlecker. Buhrufe tönen durch den vollbesetzten Gerichtssaal. „War ja klar“, ruft eine Frau und lässt keinen Zweifel daran, dass sie den früheren Drogeriekönig lieber im Gefängnis gesehen hätte. Schlecker zeigt keine Reaktion.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Drogerie-Insolvenz - Schlecker-Kinder waren laut Urteil „von besonders großer Geldgier geprägt“

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%