Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Drogeriemarkt Rossmann und dm im Test: Wo kaufst du besser ein?

Rossmann und dm liefern sich ein ewiges Drogerie-Duell. Aber wo fühlt man sich als Kunde wohler? Und wer ist billiger? Unsere Autorin Lea hat den Test gemacht.
  • Lea Nischelwitzer
19.04.2018 - 14:31 Uhr Kommentieren
Testeinkäufe bei Rossmann und dm
Meine Testeinkäufe bei Rossmann und dm

Wer ist besser und billiger? (Foto: Lea Nischelwitzer/Orange by Handelsblatt)

Dieser Artikel ist am 19. April 2018 bei Orange - dem jungen Portal des Handelsblatts - erschienen.

Ich zwänge mich an einem Einkaufswagen vorbei durch den Gang mit dem Klopapier. Irgendwo hier muss doch ein Mitarbeiter sein. Den Laden überblicken kann ich nicht, denn die Regale sind zu hoch. Also muss ich jeden Gang ablaufen, doch weit und breit ist niemand im weißen Kittel in Sicht. Schließlich stehe ich wieder vor dem Regal mit dem Duschgel. Ich gehe jeden Artikel durch und muss dann feststellen: Meine Sorte ist schon ausverkauft. Willkommen bei Rossmann, der Drogerie mit den meisten Filialen in Deutschland.

Rossmann liefert sich seit Jahren ein Duell mit der zweiten großen deutschen Drogeriekette dm. Die ist gemessen am Umsatz noch größer. Rossmann verdient aber pro verkauftem Artikel fast dreimal so viel Geld. Ein Grund: Bei Rossmann arbeiten deutlich weniger Mitarbeiter pro Filiale als bei dm.

Ich will heute herausfinden, ob man das beim Einkauf merkt. Dazu mache ich in beiden Drogerien einen Testkauf. Ich packe alles ein, was ich normalerweise in der Drogerie kaufe: Dazu zählen eine Zahnbürste, Pflaster, Lippenpflege, Deo, Shampoo und Duschgel. Bei einem Teil der Sachen kaufe ich die Handelsmarken der Ketten wie „Balea“ (dm) oder „Isana“ (Rossmann), ansonsten kaufe ich Markenartikel.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Wie finde ich mich zurecht? Was für eine Atmosphäre herrscht im Laden? Wer hat das bessere Sortiment? Wie hilfsbereit sind die Mitarbeiter? Und wo bezahle ich am Ende mehr? Auf all diese Fragen suche ich Antworten. Auf geht’s in die Drogerie!

    Rossmann und dm im Vergleich: der Aufbau der Filialen

    Ich starte bei dm. Von außen begrüßt mich eine große Fensterfront mit bunter Verzierung. Geschmacksache, aber nicht zu aufdringlich. In den fünf schräg gestellten Gängen, deren Regale nur so hoch sind, dass man darüber hinwegsehen kann, bekomme ich leicht einen guten Überblick. Weil die einzelnen Gänge recht kurz sind, finde ich schnell, wonach ich suche. Hier fühle ich mich wohl.

    Bei Rossmann begrüßen mich vor der Tür fünf nebeneinander aufgestellte Wagen mit Waschmittel, Duschgel und Küchenpapier. Darüber prangt auf roten Schildern in großen Buchstaben der Schriftzug „Aus der Werbung“. Von oben ragt eine Markise über den Eingang, der ein wenig von dem Waschmittel guttun würde. Einladend ist anders.

    Die Rossmann-Filiale besteht nur aus zwei langen Gängen. Die Regale sind so hoch, dass kleinere Menschen wie ich kaum an die Produkte der obersten Reihe rankommen. An mehreren Stellen stehen Einkaufswagen voller Artikel, die offenbar jemand ins Regal räumen soll. Weil die Gänge so schmal sind, komme ich an manchen Stellen kaum an den Einkaufswagen vorbei, ich drehe häufiger um, laufe den Gang zurück, um dann auf dem Nebengang weiter voranzukommen.

    Die Pressesprecherin von Rossmann wird dazu später sagen: „Wir entwickeln unserer Filialnetz beständig weiter und haben Mitte 2015 unser neues Ladenbild begonnen auszurollen – mit breiten Gängen und niedrigen Regalen.“

    Rossmann und dm im Vergleich: die Atmosphäre

    Bei dm liegt ein leichter Duft in der Luft. Verströmt die Kette etwa Parfum im Laden, damit die Kunden mehr kaufen? Es ist Vormittags um kurz vor 11 Uhr, etwa 20 Kunden verteilen sich gut in der gesamten Filiale. Der Anteil an Männern und Frauen ist ausgewogen, die meisten kaufen um diese Uhrzeit alleine ein.

    Bei Rossmann treffe ich überwiegend auf Frauen und Paare. Männer, die alleine einkaufen, sehe ich hier nicht. Obwohl weniger Kunden als bei dm im Laden sind, begegnet man sich auf den zwei Gängen häufig und muss sich beim Einkaufen ausweichen. Genauso wie den Nachfüllwagen, die verlassen im Weg herumstehen.

    Rossmann und dm im Vergleich: das Sortiment

    Bei dm finde ich schnell das richtige Regal. Doch die große Auswahl macht die Entscheidung schwer. Alle Regalreihen sind praktisch komplett aufgefüllt und auch bei den „limited Editions“ sind alle Produkte vorhanden. Neben Drogerieartikeln finde ich Lebensmittel, die offenbar alle irgendwie gesund wirken sollen. Das Regal könnte auch im Reformhaus stehen.


    Drogerie Vergleich

    Rossmann bietet etwas weniger Auswahl. Bei meinem ersten Versuch ist die Haarspülung von Guhl ausverkauft, die Marken Catrice und Essie finde ich erst gar nicht. Später erfahre ich: Manche Filialen haben mehr Artikel als andere.

    Rossmann bietet auch eine eigene Bio-Marke an. Daneben finde ich Produkte von Alnatura. Wie im Reformhaus wirkt es nicht. Im Gegenteil: Hier finde ich auch massenweise Alkohol und Zigaretten. Warum? Diese Frage wird die Pressesprecherin später nicht beantworten.

    Rossmann und dm im Vergleich: die Mitarbeiter

    Zweimal durchlaufe ich die gesamte Rossmannfiliale, ohne einen Mitarbeiter zu finden. Dann bleibe ich vor dem Lagereingang stehen. Als nach drei Minuten eine Mitarbeiterin rauskommt, frage ich sie nach den Sachen, die ich nicht gefunden habe. Sie weist mich auf eine größere Rossmannfiliale hin, in der ein größeres Sortiment zu finden ist.

    Ich mache mich auf den Weg. Bei der Haarspülung und beim Mascara werde ich fündig, den Nagellack in der „limited Edition“ gibt es auch dort nicht mehr. Allerdings fällt auf: Ob Kassiererin oder Mitarbeiter am Regal – bei Rossmann werde ich stets freundlich informiert und beraten. Genauso erlebe ich es auch bei dm.

    Rossmann und dm im Vergleich: der Preis

    Die Regale bei Rossmann sind gepflastert mit roten Schildern, auf denen „Tiefpreis“ oder „Sonderangebot“ zu lesen ist. Mir fällt auf: Bei dm zahlt man für die meisten Produkte genau den gleichen Preis. Die Rossmann-Sprecherin erklärt später: „Der Begriff Tiefpreis bedeutet, dass es diesen Artikel in keiner Rossmann-Filiale günstiger gibt.“ Und: „Generell hängen die Preise auch vom Wettbewerbsumfeld ab.“

    Ich suche weiter. Das Deo von Adidas ist an diesem Tag bei Rossmann sechs Cent günstiger. Die größten Preisunterschiede finde ich aber bei Produkten der Eigenmarken. So kosten die Pflaster von „Das gesunde Plus“ bei dm mit 29 Cent ein Drittel weniger als die Pflaster von „Altapharma“ bei Rossmann. Dafür sind die Reinigungstücher von „Isana“ (Rossmann) zehn Cent günstiger als die von „Balea“ (dm). Auch beim „Isana“-Duschgel spare ich im Vergleich zu „Balea“, allerdings nur sechs Cent.

    Rossmann und dm im Vergleich: das Fazit

    Für meinen typischen Drogerie-Einkauf zahle ich am Ende bei beiden Anbietern fast das gleiche. Auf dem Kassenbon von dm stehen 24,15 Euro, bei Rossmann sind es 24,22 Euro.

    Bei den Eigenmarken kommt man bei Rossmann etwas günstiger weg. Wer allerdings Wert auf eine angenehme Einkaufsatmosphäre legt und schnell einen ansprechbaren Mitarbeiter finden will, der ist bei dm eindeutig besser aufgehoben.

    Mehr: Niemand produziert so viel Nahrung wie Nestlé - diese Marken und Produkte sollten Sie kennen

    Startseite
    0 Kommentare zu "Drogeriemarkt: Rossmann und dm im Test: Wo kaufst du besser ein?"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%