Alibaba

Das chinesische E-Commerce-Unternehmen gehört nun auch zum elitären Club der Tech-Giganten mit einem Börsenwert über 500 Milliarden Dollar.

(Foto: Reuters)

E-Commerce Alibaba jetzt auch im 500-Milliarden-Club

Alibaba hat als zweites chinesisches Unternehmen den Aufstieg in den Club der Tech-Giganten mit einem Börsenwert über 500 Milliarden Dollar geschafft. 2017 legten die Aktien des Unternehmens um mehr als 90 Prozent zu.
Update: 25.01.2018 - 11:28 Uhr Kommentieren

PekingAm Donnerstagmorgen erreichte die Alibaba Gruppe kurzzeitig einen Börsenwert von 500 Milliarden US-Dollar. An der New Yorker Börse standen die Aktien zwischenzeitlich bei einem Rekordhoch von 198,86 Dollar. Damit lag die Marktkapitalisierung des chinesischen E-Commerce-Unternehmens bei 500,8 Milliarden Dollar.

Die Investmentbank Oppenheimer Holdings hatte den Wertpapieren Alibabas ein „Outperform-Rating“ und ein Preisziel von 220 Dollar pro Aktie ausgestellt. Man erwarte hohe Einnahmen durch Alibabas Cloud-Service und dessen Einzelhandel, der das On-und-offline-Einkaufen nahtlos miteinander zu verbinden versucht.

Alibaba ist nun das zweite chinesische Unternehmen, das Mitglied im elitären Club der Tech-Giganten ist, deren Börsenwert über 500 Milliarden Dollar liegt. Zu ihm gehören unter anderem Apple, Alphabet, Amazon und Facebook.

Tencent, das Mutterunternehmen der Kommunikations-App WeChat und oft das Facebook Chinas genannt, erreichte die magische Grenze schon Ende November 2017 an der Hongkonger Börse. Mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung von fast 560 Milliarden Dollar liegt der chinesische Konzern vor Facebook fast 540 Milliarden Dollar.

Jack Ma, Alibabas charismatischer Gründer und Vorsitzender, ist derzeit auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Zu der Geschäftsstrategie seiner Firma sagte er vor versammeltem Publikum am Mittwoch: „Für uns steht der Kunde an erster Stelle, gefolgt von unseren Arbeitern und dann erst kommen die Aktionäre. Wall Street mag uns deswegen nicht. Aber dem ist einfach so. Wenn ihr unsere Firma also mögt, dann investiert in uns. Wenn ihr uns nicht mögt, dann verkauft unsere Wertpapiere.“

Seit Jahresbeginn sind Alibabas Wertpapiere um rund 13 Prozent gestiegen und haben längst die sechs Prozent des S&P Index überholt. 2017 legten die Aktien um mehr als 90 Prozent zu. Die dritten Quartalszahlen für 2017 werden am 1. Februar erwartet. Momentan liegt die Aktie bei 195,53 Dollar, somit ist auch Alibabas Marktkapitalisierung wieder unter 500 Milliarden US Dollar. Derzeit liegt der Börsenwert von Apple bei 886 Milliarden Dollar, Alphabet bei 812 Milliarden, Microsoft bei 708 Milliarden und Amazon bei 654 Milliarden.

US-Medien berichten unterdessen über einen weiteren möglichen Coup des Unternehmens. Demnach zieht Alibaba eine Zusammenarbeit mit der größten US-Supermarktkette Kroger in Erwägung. Die Gespräche befänden sich noch ganz am Anfang. Es seien allerdings bereits hochrangige Kroger-Manager nach China gereist. Bisher sei unklar, ob es letztlich zu einer Kooperation komme. Kroger, zu dem Marken wie „Ralphs“ und „Harris Teeter“ gehören, wie auch Alibaba waren zunächst für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Startseite

Mehr zu: E-Commerce - Alibaba jetzt auch im 500-Milliarden-Club

0 Kommentare zu "E-Commerce: Alibaba jetzt auch im 500-Milliarden-Club"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%