Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Gucci Garden Boutique in Florenz

Im ersten und zweiten Stock wird die Geschichte des 1921 gegründeten Labels lebendig.

(Foto: PR Gucci)

Edelboutique als Museum Gucci errichtet sich ein Denkmal

Das Modehaus hat in Florenz einen Zaubergarten eröffnet. Das Projekt vereint Shop, Museum, Galerie und ein Sterne-Restaurant von Meisterkoch Bottura.

FlorenzProminenter kann die Adresse kaum sein: Mitten in Florenz, an der Piazza della Signoria, gleich links neben dem Palazzo Vecchio gelegen, wo einst die Medici herrschten, hat vor kurzem ein Geschäft aufgemacht, das man eigentlich gar nicht so bezeichnen kann. „Gucci Garden“ ist mehr als ein Shop oder eine Boutique. Es ist eine Erlebniswelt in einer Farbenharmonie, wie sie vielleicht nur in Italien möglich ist.

Außen hängt nur ein dezentes Banner an der Fassade des 1337 gebauten Palazzo della Mercanzia, in dem einst das Handelsgericht tagte. Keine Leuchtreklame, kein Schriftzug, keine Schaufenster stören die klassische Optik.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Edelboutique als Museum - Gucci errichtet sich ein Denkmal