Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einzelhändler Walmart verdient weniger

Der Gewinn von US-Supermarktriese Walmart schrumpft im dritten Quartal weiter zusammen. Den Umsatz konnte das Unternehmen zwar steigern – der Ausblick auf das Schlussquartal fällt trotzdem verhalten aus.
Kommentieren
Kunden ließen bei Einzelhändler Walmart weniger Geld als im Vorjahreszeitraum. Quelle: dpa

Kunden ließen bei Einzelhändler Walmart weniger Geld als im Vorjahreszeitraum.

(Foto: dpa)

Bentonville Beim weltgrößten Einzelhändler Walmart laufen die Geschäfte weiterhin schleppend. Im dritten Quartal 2014 verdiente der Konzern unter dem Strich 3,7 Milliarden Dollar (3 Mrd Euro), wie Walmart am Donnerstag mitteilte. Das war knapp ein Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Den Umsatz konnte das Unternehmen hingegen um 2,8 Prozent auf 118,1 Milliarden Dollar steigern.

Der Zuwachs fiel damit etwas höher aus als an der Wall Street erwartet. Der Discountriese gab einen verhaltenen Ausblick auf das Schlussquartal ab. Allerdings nannte Konzernchef Doug McMillon einige positive Faktoren für das Jahresendgeschäft, wie beispielsweise die gesunkenen Benzinpreise, wodurch Verbraucher mehr Geld übrig hätten.

Viele Kunden des Einzelhändlers sind vergleichsweise arm. Ihnen macht zu schaffen, dass die Lohnsteigerungen zuletzt nur gering waren. Auch Steuererhöhungen und weniger staatliche Hilfen für Bedürftige bremsen den Konsum vieler Menschen in den USA.

  • dpa
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Einzelhändler: Walmart verdient weniger"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.