Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einzelhandel Amazon denkt über klassische Läden in Deutschland nach

Der Onlinehändler erwägt in Deutschland in den stationären Handel einzusteigen, nennt aber keinen Zeitpunkt. Auch das Einkaufen über einen Sprachassistenten soll ausgebaut werden.
04.01.2020 - 20:16 Uhr Kommentieren
Amazon denkt über klassische Läden in Deutschland nach Quelle: AP
Amazon Buchladen

In den USA betreibt Amazon bereits Buchläden und Supermärkte.

(Foto: AP)

Berlin Der US-Onlinehändler Amazon erwägt den Einstieg in den stationären Handel Deutschlands. „Fakt ist: Wir wissen, dass Kunden offline einkaufen und dass sie Vielfalt mögen“, sagte Deutschland-Chef Ralf Kleber „Welt am Sonntag“. Konkrete Ziele oder Zeitpunkte wollte er noch nicht nennen.

In den USA und Großbritannien ist Amazon im stationären Handel mit Formaten wie dem kassenlosen Supermarkt Amazon Go, mit den Whole-Foods-Biomärkten und weiteren Läden bereits vertreten. In Deutschland beschränkte sich das Engagement auf diesem Feld bisher auf einige temporäre Popup-Stores.

Kleber kündigte zudem an, dass Amazon das Einkaufen über sprachgesteuerte Systeme wie Alexa deutlich forcieren wolle.

Mehr: Der US-Konzern will deutschen Discountern Konkurrenz machen – mit preiswerten Eigenmarken und neuen Supermärkten in den USA. Wie gefährlich ist die Offensive?

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Einzelhandel: Amazon denkt über klassische Läden in Deutschland nach"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%