Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einzelhandel Der nächste Kronprinz: Hofer-Manager Günther Helm wechselt zu Erwin Müller

Drogeriekönig Erwin Müller hat schon viele Manager vergrault. Jetzt holt er sich einen potenziellen Nachfolger aus dem Aldi-Reich.
Kommentieren
Ab 1. Juni neuer starker Mann bei Erwin Müller. Quelle: Hofer Pressebild
Günther Helm

Ab 1. Juni neuer starker Mann bei Erwin Müller.

(Foto: Hofer Pressebild)

DüsseldorfBeim Wiener Opernball wurden sie schon gemeinsam gesehen: Drogerieunternehmer Erwin Müller und sein künftiger Topmanager Günther Helm waren zu Gast in der Loge von Raiffeisen-Oberösterreich-Generaldirektor Heinrich Schaller. Dort schauten sie zu, wie die 144 Debütanten zum „Kaiser Franz Josef I. Rettungs-Jubel-Marsch“ von Johann Strauss über die Tanzfläche schwebten.

Am 1. Juni wird es ernst für Günther Helm. Wie er jetzt erstmals bestätigte, übernimmt der bisherige Chef der österreichischen Aldi-Tochter Hofer dann den Vorstandsposten im Handelsunternehmen von Erwin Müller.

„Ja, ich habe mich für Müller entschieden und werde dort den Generationswechsel vollziehen“, sagte der 40-Jährige dem österreichischen Magazin „Trend“. Müller selbst werde sich „fast vollständig“ aus der operativen Führung zurückziehen.

Der harmonische Start beim Opernball könnte ein gutes Omen gewesen sein für die künftige Zusammenarbeit. Denn der Generationswechsel unter dem Dach der Müller Holding Ltd. & Co. KG dürfte kein Selbstläufer werden.

Bisher führt der 86-jährige Seniorchef das Unternehmen als Alleingeschäftsführer. Seinen Sohn hat er ausbezahlt. Mehrere Versuche, einen Nachfolger aufzubauen sind in den vergangenen Jahren gescheitert.

Immer wieder verließen Topmanager das Unternehmen, weil sie sich mit Müller überworfen hatten. Nun setzt der Unternehmer seine Hoffnung auf einen Senkrechtstarter aus der Discountbranche.

Helm hat Jura in Linz und Cambridge studiert und startete danach als Regionalverkaufsleiter bei Hofer. Nur wenige Jahre später übernahm er dort den Chefposten. Helm gilt als Netzwerker, der beispielsweise einen guten Draht zu Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz und Karstadt-Eigentümer René Benko hat.

Bei Hofer war Helm für die entscheidende Weichenstellung verantwortlich, wie etwa den erfolgreichen Einstieg in Italien. Diese Stärken soll er nun einsetzen bei der Aufholjagd auf die Konkurrenten dm und Rossmann.

Startseite

Mehr zu: Einzelhandel - Der nächste Kronprinz: Hofer-Manager Günther Helm wechselt zu Erwin Müller

0 Kommentare zu "Einzelhandel: Der nächste Kronprinz: Hofer-Manager Günther Helm wechselt zu Erwin Müller"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote