Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einzelhandel in Japan Seven & I übernimmt Millennium

dpa-afx JAPAN. In Japan entsteht die weltweit fünftgrößte Einzelhandelsgruppe. Seven & I Holdings werde seinen inländischen Konkurrenten Millennium Retailing für mehr als 200 Mrd. Yen (1,45 Mrd. Euro) übernehmen, teilte Seven am Montag in Tokio mit. Die Holding betreibt Japans größte Kette von "Convenience Stores" (Seven-Eleven) und die zweitgrößte Supermarkt-Kette (Ito-Yokado). Millennium ist die Holding von Sogo und Seibu Department Stores.

Bis Ende März 2006 werde Seven den 65-Prozent-Anteil an Millennium von Nomura Principal Finance für etwa 131 Mrd. Yen kaufen, hieß es weiter. Das entspricht einem Preis von 2 622 Yen je Aktie. Den verbliebenen Aktionären will Seven den selben Preis bieten. Alternativ können diese auch 0,61 Seven-Aktien für ein Millennium-Papier erhalten.

Startseite