Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einzelhandel Lidl peilt Milliardenumsatz im E-Commerce an – gefährliches Spiel der deutschen Discounter

Die deutschen Discounter verweigern sich fast völlig dem Onlinehandel. Einzig Lidl baut den E-Commerce massiv aus.
Lidl peilt Milliardenumsatz im E-Commerce an Quelle: picture alliance/KEYSTONE
Lidl-Filiale

Lidl dürfte in diesem Jahr im E-Commerce erstmals die Milliardengrenze anpeilen.

(Foto: picture alliance/KEYSTONE)

Neckarsulm Auf den ersten Blick sah es so aus, als wolle sich Lidl vom E-Commerce schon wieder verabschieden, bevor sie richtig angefangen hatten. Den geplanten Online-Abholdienst Lidl Express stoppte der Discounter vergangenes Jahr noch vor dem Start. Kurz darauf stellte Lidl den Verkauf von Lebensmitteln in seinem Webshop ein – weil er nicht profitabel war. Dann verließ E-Commerce-Chef Heiko Hegwein das Unternehmen, weitere Topleute aus dem digitalen Bereich folgten. Stillstand statt digitaler Zukunft?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Einzelhandel - Lidl peilt Milliardenumsatz im E-Commerce an – gefährliches Spiel der deutschen Discounter

Serviceangebote