Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einzelhandel Trumps Steuersenkungen und boomendes Online-Geschäft verhelfen Walmart zu Rekordergebnis

Der US-Einzelhändler Walmart übertrifft alle Erwartungen und erhöht die Prognose für das Gesamtjahr. Die Investoren schicken die Aktie deutlich ins Plus.
16.08.2018 - 15:53 Uhr Kommentieren
Der größte Einzelhändler profitiert davon, dass die Amerikaner immer mehr Geld für ihre Einkäufe ausgeben. Quelle: Reuters
Walmart mit starkem Quartal

Der größte Einzelhändler profitiert davon, dass die Amerikaner immer mehr Geld für ihre Einkäufe ausgeben.

(Foto: Reuters)

New York US-Präsident Donald Trump senkt die Steuern und die Amerikaner gehen shoppen. Davon hat der weltweit größte Einzelhändler Walmart online und offline profitiert. Im zweiten Quartal des Jahres sind die Verkäufe in den bestehenden Geschäften so stark gestiegen wie schon seit einem Jahrzehnt nicht mehr. An der Börse stiegen die Aktien bereits vorbörslich um fast zehn Prozent.

Es sind nicht nur mehr Menschen in die Riesenmärkte von Walmart gekommen. Sie haben auch im Durchschnitt mehr Geld dagelassen als zuvor. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 4,2 Prozent auf 127 Milliarden Dollar. Damit hat der Einzelhändler aus Bentonville im Bundesstaat Arkansas die Erwartungen weit übertroffen.

Im Online-Geschäft steigerte Walmart den Umsatz im zweiten Quartal um 40 Prozent. Das ist eine Nachricht, auf die die Beobachter besonders schauen. Schließlich hat sich der Einzelhändler zum Ziel gesetzt, den digitalen Platzhirsch Amazon anzugreifen und sich nicht länger die Kunden abwerben zu lassen.

Walmart hat in der Vergangenheit nicht nur den Online-Händler Jet gekauft und integriert. Es hat auch die eigene Präsenz im Internet deutlich verbessert und verstärkt. Kunden können heute auch online bestellen und dann vor dem Supermarkt ihre fertig gepackten Einkaufstüten abholen. Ein Modell, das auch Amazon mit seiner Supermarktkette Whole Foods ausprobiert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    „Wir sind froh zu sehen, wie die Kunden auf unsere Geschäfte und den verbesserten E-Commerce reagieren, um den Einkauf schneller und praktischer zu gestalten“, sagte der Vorstandsvorsitzende Doug McMillon.

    Im Ergebnis steht zwar ein Verlust von 861 Millionen Dollar. Das liegt vor allem an den 4,5 Milliarden hohen Abschreibungen für den Verkauf des Geschäfts in Brasilien. Da Walmart das allerdings schon im Juni angekündigt hatte, hat das die Investoren nicht geschockt. Im Gegenteil: Sie feiern, dass es der traditionelle Einzelhändler offensichtlich mit Amazon aufnehmen kann.

    Nachhaltiges Konzept oder Profiteur guter Konjunktur?

    Allen US-Einzelhändlern hilft derzeit das positive wirtschaftliche Umfeld in Amerika: Die Arbeitslosigkeit liegt in den USA unter vier Prozent. Dank der jüngsten Steuersenkungen von Donald Trump haben die Menschen am Ende des Monats mehr Geld auf dem Konto.

    Beobachter fragen sich daher in diesen Tagen bei den US-Einzelhändlern vor allem eins: Sind die Ergebnisse nur so gut, weil die Konjunktur brummt und die Menschen mehr Geld ausgeben oder haben die Anbieter wirklich ein nachhaltiges Konzept, das in Internetzeiten funktioniert?

    Bei der Kaufhauskette Macy`s, die am Mittwoch ihre Zahlen vorgelegt hat, fiel das Urteil anders aus als bei Walmart. Macy`s hatte zwar auch die Prognose nach oben geschraubt. Aber ganz offensichtlich glauben Investoren nicht, dass Macy`s die Kehrtwende wirklich geschafft hat. Sie schickten die Aktie auf Talfahrt.

    Startseite
    Mehr zu: Einzelhandel - Trumps Steuersenkungen und boomendes Online-Geschäft verhelfen Walmart zu Rekordergebnis
    0 Kommentare zu "Einzelhandel: Trumps Steuersenkungen und boomendes Online-Geschäft verhelfen Walmart zu Rekordergebnis"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%