Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Electrolux-Chef „Wir haben eine globale Markenstrategie“

Keith McLoughlin, Chef des schwedischen Haushaltsgeräte-Herstellers, setzt in Deutschland auf AEG für das Premium-Segment und Zanussi für den Massenmarkt. Die Marke Electrolux soll hierzulande verschwinden.
30.03.2015 - 16:15 Uhr
Die Marke soll hierzulande verschwinden. Quelle: Reuters
Electrolux

Die Marke soll hierzulande verschwinden.

(Foto: Reuters)

Stockholm Am Konzernsitz von Electrolux in Stockholm herrscht an diesem Tag besonders geschäftiges Treiben. Eine Besucherdelegation aus China lässt sich gerade die neuesten Herde im Showroom zeigen. Besonderes Interesse zeigen die asiatischen Kunden an der vernetzten Küche. Electrolux-Chef Keith McLoughlin wirkt trotz eines prall gefüllten Kalenders an diesem Freitag entspannt. Der hochgewachsene Amerikaner lässt sich den Stress nicht anmerken.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Electrolux-Chef - „Wir haben eine globale Markenstrategie“
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%