Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Elektro-Fahrräder E-Bike-Boom in Deutschland dauert an

Die elektrisch angetriebenen Fahrräder erfreuen sich weiter großer Beliebtheit. Insgesamt wurden 2018 deutlich mehr Zweiräder verkauft als im Vorjahr.
Kommentieren
Elektro-Fahrräder: E-Bike-Boom in Deutschland dauert an Quelle: dpa
E-Bike

Insgesamt wurden 2018 rund 4,2 Millionen Fahrräder in Deutschland verkauft.

(Foto: dpa)

BerlinKnapp jedes vierte neu verkaufte Fahrrad in Deutschland hat inzwischen einen Elektromotor. Davon geht die deutsche Fahrradindustrie aus. Der E-Bike-Boom ließ die Branche 2018 weiter wachsen. Der Umsatz mit Fahrrädern und E-Bikes stieg um 16,3 Prozent auf 3,16 Milliarden Euro, wie der Zweirad-Industrie-Verband am Donnerstag in Berlin mitteilte. Er vertritt Hersteller und Importeure.

Auch der trockene Sommer trug dazu bei, dass 4,2 Millionen Räder verkauft wurden, knapp neun Prozent mehr als im Vorjahr. Mit 756 Euro pro Rad stieg der durchschnittliche Verkaufspreis um sieben Prozent. Auch das liegt im Wesentlichen an E-Bikes, die in der Regel deutlich teuer sind. Weiteres Wachstum erhoffen sich die Hersteller unter anderem durch Lastenräder.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Elektro-Fahrräder: E-Bike-Boom in Deutschland dauert an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.