Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Energiekonzern Vattenfall benennt Töchter um Die Marken Bewag und HEW verschwinden

Der drittgrößte deutsche Energiekonzern Vattenfall Europe will von 2006 an in Deutschland mit einer einheitlichen Marke auftreten. Daher werden den regionalen Tochterunternehmen in Berlin und Hamburg neue Namen geben.

HB BERLIN. Aus dem größten kommunalen Energieversorger, der Bewag in Berlin, soll zum 1. Januar 2006 die Vattenfall Europe Berlin werden, wie am Mittwoch aus Unternehmenskreisen verlautete. Das Hamburger Traditionsunternehmen Hamburgische Electricitäts-Werke (HEW) soll künftig Vattenfall Europe heißen.

Beide Unternehmen gehören seit 2002 zur Vattenfall Europe, die wiederum im Besitz des staatlichen schwedischen Stromkonzerns Vattenfall ist. Mit der neuen Markenstrategie soll das Erscheinungsbild vereinheitlicht werden. Der Umbenennung müssen die Aufsichtsgremien noch zustimmen. Bundesweit hat Vattenfall Europe mehr als drei Mill. Kunden.

Startseite
Serviceangebote