Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ermittlungen Beihilfe zur Untreue: Sohn von Beate Uhse unter Verdacht

Hat Ulrich Rotermund mitgeholfen, Gelder zu veruntreuen? Die Kieler Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Unternehmersohn.
17.10.2011 - 14:56 Uhr Kommentieren
Rotermund war  bis Januar 2009 Chef des Aufsichtsrats von Beate Uhse. Quelle: dpa

Rotermund war bis Januar 2009 Chef des Aufsichtsrats von Beate Uhse.

(Foto: dpa)

Kiel/Flensburg Gegen den Sohn von Beate Uhse, Ulrich Rotermund, laufen Ermittlungen wegen des Verdachts der Beihilfe zur Untreue. Dabei gehe es um Kredite im Zusammenhang mit der Affäre um die Flensburger Sparkasse und den Ex-Aufsichtsratschef der Beate Uhse AG, Richard Orthmann, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Kiel am Montag mit. Er bestätigte damit Angaben des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“. Laut Staatsanwaltschaft dreht sich die Affäre um nicht abgesicherte Kredite von rund 45 Millionen Euro.

Rotermund war nach Angaben der Beate Uhse AG von 2001 bis 2004 stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und von April 2005 bis Januar 2009 Aufsichtsratsvorsitzender. Es bestünden keinerlei Verbindungen mehr mit Herrn Rotermund, sagte eine Unternehmenssprecherin am Montag.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Ermittlungen: Beihilfe zur Untreue: Sohn von Beate Uhse unter Verdacht"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%