Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Essenslieferdienst Delivery Hero hebt Umsatzziel für 2019 leicht an

Das Unternehmen hat seinen Umsatz und die Bestellungen rasant gesteigert. Trotzdem rechnet Delivery Hero für dieses Jahr weiter mit einem Verlust.
Update: 04.09.2019 - 08:19 Uhr Kommentieren
Delivery Hero hebt Umsatzziel für 2019 leicht an Quelle: Reuters
Zentrale von Delivery Hero in Berlin

Die Zahl der Bestellungen legte im ersten Halbjahr um 61,4 Prozent auf 268,8 Millionen zu.

(Foto: Reuters)

Berlin Der Essenslieferant Delivery Hero wird aufgrund steigender Bestellungen und neuer Kunden etwas zuversichtlicher für das Gesamtjahr. Der Umsatz soll nun 2019 das obere Ende der bisher angepeilten Spanne von 1,3 bis 1,4 Milliarden Euro erreichen, wie das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Da Delivery Hero weiterhin viel Geld in die Neukundengewinnung steckt, bestätigte das Unternehmen den Ausblick für einen um Sondereffekte bereinigten Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 370 bis 420 Millionen Euro. Das Geschäft in Europa soll in der zweiten Jahreshälfte weiterhin die Gewinnschwelle erreichen.

Im ersten Halbjahr verdoppelte sich der Umsatz im Jahresvergleich auf 581,8 Millionen Euro. Die Zahl der Bestellungen legte um 61,4 Prozent auf 268,8 Millionen zu. Der bereinigte Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen weitete sich von 25 Millionen Euro im Vorjahr auf 171,1 Millionen Euro aus.

Mit der optimistischen Prognose überzeugte Delivery Hero die Anleger. Die Papiere gewinnen im Frankfurter Frühhandel 1,8 Prozent.

Mehr: Der Essenslieferdienst Deliveroo zieht sich aus dem deutschen Markt zurück und möchte sich aufs globale Wachstum konzentrieren. Lieferando profitiert.

  • dpa
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Essenslieferdienst: Delivery Hero hebt Umsatzziel für 2019 leicht an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote