Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eurowings 10er-Ticket Der Grat ist schmal

Eurowings startet ein bislang in der Luftfahrt einmaliges Angebot. Doch die große Werbetrommel wird nicht gerührt. Das ist gut so. Denn die Zehnerkarte könnte bei den Kunden schnell als PR-Gag wahrgenommen werden. Ein Kommentar.
Es ist offen, ob es funktioniert. Quelle: dpa
Eurowings-Schild

Es ist offen, ob es funktioniert.

(Foto: dpa)

Das Vorgehen irritiert, zumindest auf den ersten Blick. Da startet Eurowings ein bislang in der Luftfahrt einmaliges Angebot. Doch die große Werbetrommel wird nicht gerührt. Man muss die Offerte regelrecht suchen. Obwohl sie bereits seit einer Woche im Markt ist, wurde sie bislang kaum wahrgenommen.

Das ist seltsam für ein Unternehmen, das sonst jede Marketing-Aktion breit streut, zuletzt die neueste Kampagne mit dem Schauspieler Christoph Maria Herbst (Stromberg), der als ewiger Nörgler durch die Eurowings-Welt reist. Doch das Vorgehen ist richtig. Die Lufthansa-Tochter tut gut daran, bei dem neuen Angebot behutsam vorzugehen. Es ist offen, ob es funktioniert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Eurowings 10er-Ticket - Der Grat ist schmal