Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Expansion Drogeriemarkt dm ist mit Neustart in Italien zufrieden

Nach der Eröffnung der ersten Filiale in Mailand im vergangenen Herbst ist die Zahl der Geschäfte auf sieben gestiegen – und weitere sollen folgen.
Kommentieren
Die Drogeriemarktkette will ihre Expansion weiter vorantreiben. Quelle: dpa
dm

Die Drogeriemarktkette will ihre Expansion weiter vorantreiben.

(Foto: dpa)

Karlsruhe Die Drogeriemarktkette dm will nach erfolgreichem Neustart in Italien bis zum Jahresende 35 Filialen eröffnen. Mit dem zweiten Versuch, in dem Land Fuß zu fassen, ist Unternehmenschef Erich Harsch bisher zufrieden. „Es ist gut angelaufen“, sagte er bei der Präsentation der Halbjahreszahlen am Donnerstag in Karlsruhe.

Nach der Eröffnung der ersten Filiale in Mailand im vergangenen Herbst ist die Zahl der Geschäfte inzwischen auf sieben gestiegen. Im Gegensatz zur ersten gescheiterten Expansion nach Italien gebe es dort inzwischen geeignete Immobilien. Auch die Einkaufskultur habe sich gewandelt. Zunächst solle sich die Expansion auf den Norden des Landes beschränken.

Das Unternehmen ist nach Harschs Angaben gut in das Geschäftsjahr 2017/2018 gestartet. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr (Ende März) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,2 Prozent auf fast 5,35 Milliarden Euro, davon gut 4,08 Milliarden Euro in Deutschland (plus 4,3 Prozent).

Angaben zum Gewinn macht dm nicht. Auch die Zahl der Filialen ist weiter gestiegen. Im Inland waren es am Ende des ersten Geschäftshalbjahres 1920 (Vorjahreszeitpunkt: 1856), insgesamt sind es 3512 (3404).

Für dm arbeiteten Ende März in 13 europäischen Ländern mehr als 59.300 Beschäftigte, davon mehr als 40.300 in Deutschland. In den dm-Märkten in Deutschland kauften nach Unternehmensangaben täglich rund 1,9 Millionen Kunden ein.

Das Onlinegeschäft entwickelt sich nach Harschs Angaben gut, Angaben zum Umsatz machte er jedoch nicht. Inzwischen bietet das Unternehmen 140 Produkte über den Online-Marktplatz Tmall Global auch in China an.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Expansion - Drogeriemarkt dm ist mit Neustart in Italien zufrieden

0 Kommentare zu "Expansion: Drogeriemarkt dm ist mit Neustart in Italien zufrieden"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote