Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Expansion wird fortgesetzt H&M erzielt Rekordgewinn

Den höchsten Gewinn in seiner Unternehmensgeschichte hat der schwedische Textilkonzern Hennes & Mauritz im vergangenen Geschäftsjahr eingefahren. Der Discounter expandiert weiter und will in diesem Jahr 104 neue Geschäfte eröffnen.

HB STOCKHOLM. Der schwedische Textilkonzern Hennes&Mauritz (H&M) hat im vergangenen Geschäftsjahr (bis 1. Dezember) mit 6,4 Milliarden Kronen (700 Mio Euro) den höchsten Gewinn der Unternehmensgeschichte eingefahren. Dies sei ein Anstieg um zwölf Prozent im Jahresvergleich, teilte H&M am Donnerstag in Stockholm mit. Der Umsatz nahm trotz der Dollarschwäche um sechs Prozent auf 56,6 Milliarden Kronen zu. 2004 will die größte Textil-Handelskette der Welt 140 neue Warenhäuser eröffnen, 10 Läden sollen geschlossen werden. 2002/03 seien 113 Läden eröffnet worden.

Die Umsatzentwicklung im 4. Quartal (30. November) sei allerdings nicht zufriedenstellend verlaufen, hieß es. Vor allem bei warmer Kleidung sei der Umsatz schwach gewesen, teilte die Bekleidungskette am Donnerstag mit. Die schleppende Umsatzentwicklung sei durch Kostensenkungen in der Vertriebsorganisation gemildert worden.

Im Gesamtjahr hätten eine gute Kostenkontrolle, ein starkes Kostenbewusstsein und geringere Preisnachlässe die operative Marge und den Betriebsgewinn gestärkt.

Startseite
Serviceangebote