Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fluggesellschaft Iberia-Piloten setzen Streiks fort

Die Streiks bei der Fluggesellschaft Iberia gehen weiter. An drei weiteren Tagen im Januar wollen die Piloten ihre Arbeit niederlegen. Vom vergangenen Streik am Mittwoch waren knapp 10.000 Fluggäste betroffen.
Kommentieren
Vom Streik betroffene Iberia-Fluggäste warten auf dem Flughafen von Madrid. Quelle: dpa

Vom Streik betroffene Iberia-Fluggäste warten auf dem Flughafen von Madrid.

(Foto: dpa)

Madrid Die Piloten der spanischen Fluggesellschaft Iberia wollen ihre Streiks im Januar an drei weiteren Tagen fortsetzen. Die Pilotengewerkschaft Sepla kündigte an, dass die Piloten am 25., am 27. und am 30. Januar ihre Arbeit niederlegen würden. Sie protestierten damit gegen das Vorhaben Iberias zur Gründung einer Billigfluggesellschaft.

Die Iberia-Piloten hatten bereits am 18. und 29. Dezember 2011 sowie am 9. und 11. Januar die Arbeit niedergelegt. Die Tochterfirma Iberia Express soll im März mit zunächst vier Maschinen vom Typ Airbus A320 den Betrieb aufnehmen. Bis Ende 2012 soll die Zahl der Flugzeuge auf 13 erhöht werden. Die Tochter soll sich auf Flüge innerhalb Spaniens und Europas spezialisieren, so dass die Muttergesellschaft sich auf die lukrativen Transatlantik-Routen konzentrieren kann.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Fluggesellschaft: Iberia-Piloten setzen Streiks fort"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote