Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fluggesellschaft Pilotenvereinigung droht mit Streik bei Airline SAS

Ab dem 26. April wollen die Piloten der skandinavischen Fluglinie streiken. Die Piloten fordern bessere Arbeitszeiten und marktgerechte Löhne.
Kommentieren
Die Piloten der Airline drohen mit Streiks und fordern bessere Bezahlung. Quelle: Reuters
SAS Airline

Die Piloten der Airline drohen mit Streiks und fordern bessere Bezahlung.

(Foto: Reuters)

KopenhagenPassagieren der Fluggesellschaft SAS drohen Ende des Monats Probleme bei Flugreisen nach Skandinavien. Nach Verhandlungen ohne Durchbruch kündigte die skandinavische Pilotenvereinigung SPG am Dienstag eine vollständige Arbeitsniederlegung in Dänemark, Norwegen und Schweden ab dem 26. April an, sollte bis dahin auch mit Hilfe von Schlichtern keine Lösung des Konflikts gefunden werden.

Mit dem Datum solle verhindert werden, dass Fluggäste über die Ostertage vor Probleme gestellt werden. Wie lange die geplanten Arbeitsniederlegungen andauern sollen, war zunächst unklar.

Der Pilotenvereinigung geht es bei den Verhandlungen unter anderem um eine bessere Arbeitszeitenplanung und marktgerechte Löhne. Die Gespräche waren am Montag in Dänemark gescheitert, nachdem sie zuvor auch in Norwegen und Schweden erfolglos geblieben waren. In der SPG sind 95 Prozent aller SAS-Piloten in Dänemark, Norwegen und Schweden vereint.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Fluggesellschaft: Pilotenvereinigung droht mit Streik bei Airline SAS"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.