Flughafen Hahn Hessen findet keinen Käufer

Während Rheinland-Pfalz für seinen Teil am Flughafen Hahn im chinesischen HNA-Konzern bereits einen Käufer gefunden hat, sucht Hessen für seinen kleineren Teil vergebens. Gespräche mit zwei Interessenten sind geplatzt.
Kommentieren
Hessen ist für seinen kleinen Teil am Flughafen weiter auf der Suche nach einem passenden Käufer. Quelle: dpa
Flughafen Hahn

Hessen ist für seinen kleinen Teil am Flughafen weiter auf der Suche nach einem passenden Käufer.

(Foto: dpa)

Wiesbaden/HahnDie Verhandlungen Hessens mit zwei Bietern zum Verkauf des kleineren Anteils am Flughafen Hahn sind gescheitert. Ein Sprecher des Finanzministeriums teilte am Dienstag in Wiesbaden mit, das Land habe die Gespräche beendet.

Einer der Bieter, eine Tochterfirma des pfälzisch-chinesischen Unternehmens ADC, habe wegen eines Gesellschafterwechsels nicht genug Verfahrenssicherheit geboten. Die Gespräche mit dem zweitplatzierten Bieter seien auf chinesischer Seite ebenfalls „sehr schleppend“ gelaufen. Die Unternehmen hätten wichtige Informationen vorenthalten. Hessen wolle den Anteil weiter verkaufen, Gründlichkeit gehe aber vor Schnelligkeit.

Wo Manager in die Luft gehen
Die beliebtesten Airports für Geschäftsflieger
1 von 11

Manager fliegen gerne in Ruhe und in gediegener Atmosphäre. Welche Airports Businessjets in Europa am häufigsten ansteuern, hat das Marktforschungsunternehmen Wingx Advance herausgefunden. Darunter sind auch zwei deutsche. Die bekannten Verkehrsflughäfen der europäischen Hauptstädte dagegen meiden zahlungskräftige Passagiere eher. Berücksichtigt haben die Marktforscher den Zeitraum von Januar 2015 bis Mai 2017. Von welchen zehn Airports in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres die meisten Jets gestartet sind, zeigt diese Bildergalerie.

Quelle: WingX Advance

Platz 10: Internationaler Flughafen München
2 von 11

Am zweitgrößten Verkehrsflughafen in Deutschland heben auch viele Geschäftsflieger ab. 2.556 Starts waren es in den ersten fünf Monaten 2017.

Platz 9: Internationaler Flughafen Wien
3 von 11

Von Schwechat geht es die Donau entlang in Richtung Innenstadt. 2.754 Mal flogen Businessjets von hier aus los. Während München seit Jahresbeginn deutlich um knapp 5,5 Prozent zulegen konnte, weist Wien nur geringfügig mehr Abflüge auf, plus 2,4 Prozent.

Platz 8: Linate Airport
4 von 11

Der Mailänder Flughafen im Osten der Stadt entließ von Januar bis Mai 3.379 Businessjets in die Lüfte. Schon 2013 lag er auf dem achten Rang, aber spätestens seit 2015, das geht aus den Wingx-Advance.Daten hervor, sinken die Abflugzahlen.

Platz 7: Wnukovo International Airport
5 von 11

Es ist der drittgrößte Flughafen im Moskauer Großraum: 3.555 Starts gab es am Wnukovo International Airport. Im Gegensatz zu einem starken Rückgang zwischen 2015 und 2016 gingen die Zahlen 2017 wieder in die Höhe.

Platz 6: Internationaler Flughafen Zürich
6 von 11

Teilnehmer des World Economic Forum kommen am Züricher Flughafen in den Genuss eines Airshuttle. Der Gipfel fand Anfang 2017 statt. Wie viele der 4.106 Abflüge von Business-Flugzeugen darauf zurückgehen, ist nicht bekannt.

Platz 5: Farnborough Airport
7 von 11

Bekannt für eine große Luftfahrtausstellung gehört Farnborough zu den Top fünf der Business-Flughäfen. 4.170 Jets gaben in den ersten fünf Monaten 2017 auf der Startbahn Schub.

Der Hunsrück-Flughafen gehört zum großen Teil Rheinland-Pfalz und zu einem kleinen Teil Hessen. Für den Verkauf des rheinland-pfälzischen Anteils an eine Tochter des chinesischen HNA-Konzerns gab die EU-Kommission am Montag grünes Licht, indem sie staatliche Beihilfen für den Käufer genehmigte. Hessen behält nun vorerst seinen Anteil.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Flughafen Hahn: Hessen findet keinen Käufer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%