Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flugsicherung Software-Problem bei Deutscher Flugsicherung sorgt für weitere Flugstreichungen

Gestrichene Flüge, zahlreiche Verspätungen und verärgerte Passagiere: Die Flugsicherung hat weiterhin Software-Probleme. Ein Ende soll aber in Sicht sein.
1 Kommentar
Flugsicherung: Software-Problem sorgt für weitere Flugstreichungen Quelle: dpa
Lufthansa

Der Hauptkunde Lufthansa streicht aufgrund von Software-Problemen ungefähr 50 Flüge.

(Foto: dpa)

FrankfurtWegen der weiterhin andauernden Software-Probleme bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) sind auch am Dienstag Flüge abgesagt worden. Am Frankfurter Flughafen wurden wegen der Beschränkungen im Luftraum 54 von rund 1350 geplanten Verbindungen gestrichen, wie ein Sprecher des Betreibers Fraport mitteilte. Der Hauptkunde Lufthansa sagte nach eigenen Angaben 50 Flüge mit rund 4100 betroffenen Passagieren ab, was ungefähr der Größenordnung vom Montag entsprach.

Die Flugsicherung hat angekündigt, die problematische Software erst in der Nacht zum Donnerstag (28. März) auszutauschen. Bis auf Weiteres gelte in dem vom DFS-Sitz im hessischen Langen kontrollierten Luftraum eine Kapazitätsbegrenzung auf 75 Prozent, um die Flugsicherheit nicht zu gefährden.

Die Störung ist laut DFS auf das Center Langen bei Frankfurt begrenzt. Dessen Bereich reicht grob vom Bodensee bis Kassel und von der niederländischen Grenze bis Thüringen. In dem Gebiet befinden sich die größeren Flughäfen Frankfurt, Stuttgart, Köln-Bonn und in Teilen der An- und Abflug Düsseldorf.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Flugsicherung: Software-Problem bei Deutscher Flugsicherung sorgt für weitere Flugstreichungen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Was interessiert wirklich? 1) Wer ist daran schuld? Wer wird dafür wie zur Rechenschaft gezogen (Entlassung, Suspension, Strafzahlung), wann? 2) Zahlt DFS Schadenersatz in voller Höhe an Passagiere, Fluggesellschaften und ggf. Flughäfen? 3) Auf welche Weise wird eine Wiederholung dieser massiven Minderleistung ausgeschlossen bzw. zumindest das Risiko minimiert?