Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flugzeuge stillgelegt Turkish Airlines streicht Flotte zusammen

Terroranschläge, Tourismusflaute und politisches Chaos: Der neue Chef von Turkish Airlines, Bilal Eksi, arbeitet unter schwierigen Bedingungen. Seine Lösung: Die Flotte und das Streckennetz der Premium-Airline ausdünnen.
09.11.2016 - 05:47 Uhr
Turkish Airlines fehlen die Touristen. Quelle: Reuters
Landeanflug auf Antalya

Turkish Airlines fehlen die Touristen.

(Foto: Reuters)

Athen Turkish Airlines, das war in der europäischen Luftfahrt bislang ein Synonym für Erfolg und ungebremstes Wachstum. Das ist nun Vergangenheit. Bilal Eksi, seit zwei Wochen Chef der türkischen Fluggesellschaft mit dem offiziellen Unternehmensnamen Türk Hava Yollari, hat andere Sorgen als Wachstum zu steuern. Turkish steckt in einer tiefen Krise, verursacht durch die aus Angst vor Terror ausbleibenden Touristen und die unsichere politische Lage nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%