Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fotodienstleister Cewe erzielt mehr Umsatz

Cewe konnte durch den Verkauf von deutlich mehr Fotobüchern ihren Umsatz steigern. Damit wuchs das Kerngeschäft „Fotofinishing“ der Niedersachsen.
Kommentieren
Cewe erzielt mehr Umsatz Quelle: dapd
Cewe

In den Jahresprognose geht man von einem Umsatz von 675 bis 710 Millionen Euro aus.

(Foto: dapd)

Oldenburg Ein starkes Kerngeschäft mit Dienstleistungen rund um die Fotografie hat Cewe mehr Umsatz beschert. Der Fotodienstleister steigerte seinen Erlös im ersten Quartal um 7,5 Prozent auf 140,4 Millionen Euro, wie das im SDax notierte Unternehmen am Montag in Oldenburg mitteilte.

Vor allem die deutlich gesteigerte Anzahl der verkauften Cewe-Fotobücher trug zum Wachstum im Kern-Geschäftsbereich Fotofinishing bei, also dem Geschäft mit Foto-Dienstleistungen für Privatpersonen. Der Absatz stieg um knapp sieben Prozent auf 1,3 Millionen verkaufte Exemplare. Vorstandschef Christian Friege zeigte sich erfreut, dass „unser wichtigstes Produkt erheblich zum Umsatzwachstum beiträgt“.

Neben dem Geschäftsbereich Fotofinishing wuchs auch der kommerzielle Online-Druck. Hier legte der Umsatz aus eigener Kraft um 3,3 Prozent auf 25,2 Millionen Euro zu. Belastet wurde das Geschäft in Großbritannien durch die Unwägbarkeiten des Brexits sowie den hohen Preisdruck im Inland.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte Cewe den operativen Gewinn vor Zinsen und Steuern um 1,7 Millionen Euro auf 1,9 Millionen Euro erheblich steigern. Ihre Jahresprognose für den Umsatz hoben die Niedersachsen von 655 bis 690 Millionen Euro auf jetzt 675 bis 710 Millionen Euro an. Hintergrund ist der Zukauf des Wandbild-Spezialisten Whitewall, von dem sich der Konzern ab Mitte des Jahres weitere Wachstumsimpulse erwartet.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Fotodienstleister: Cewe erzielt mehr Umsatz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote