Fraport Flughafenbetreiber erwartet 2017 noch mehr Passagiere

Dank steigender Passagierzahlen blickt Fraport optimistischer auf das Geschäftsjahr. Der Frankfurter Flughafenbetreiberrechnet mit fünf Prozent mehr Fluggästen. Auch der Zukauf in Griechenland lässt sich gut an.
Update: 03.08.2017 - 11:26 Uhr Kommentieren
Seine Ziele für den Gewinn setzte der Flughafenbetreiber nicht herauf, weil das Unternehmen Anlaufkosten für zwei Flughäfen in Brasilien stemmen muss. Quelle: Reuters
Frankfurter Flughafen

Seine Ziele für den Gewinn setzte der Flughafenbetreiber nicht herauf, weil das Unternehmen Anlaufkosten für zwei Flughäfen in Brasilien stemmen muss.

(Foto: Reuters)

FrankfurtDeutlich mehr Passagiere und zusätzliches Geschäft an neuen Standorten haben dem Flughafenbetreiber Fraport im ersten Halbjahr einen Umsatzschub gegeben. Die Erlöse stiegen um fast 11 Prozent auf knapp 1,4 Milliarden Euro, wie der MDax-Konzern am Donnerstag berichtete. Am Heimatflughafen Frankfurt traut sich Fraport jetzt für das Gesamtjahr eine Steigerung der Passagierzahlen von 5 Prozent auf annähernd 64 Millionen zu. Bislang hatte Vorstandschef Stefan Schulte zwischen 2 und 4 Prozent angepeilt.

Der Gewinn legte deutlich um 38 Prozent auf 128 Millionen Euro zu, unter anderem dank eines deutlich besseren Finanzergebnisses. Zum Umsatzplus trugen auch die 14 Regionalflughäfen in Griechenland bei, an denen Fraport seit dem 11. April die Regie führt. Sie verzeichneten zusammen ein Passagierplus von 11,9 Prozent auf 9,6 Millionen Gäste. Bei einem Umsatz von 58,2 Millionen Euro entstand zunächst ein Nettoverlust von 3,6 Millionen Euro, der aber auf die Anlaufinvestitionen zurückzuführen ist.

Seine Gewinnziele für 2017 setzte der Vorstand nicht herauf. Denn das Unternehmen muss Anlaufkosten von bis zu 15 Millionen Euro für die Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre in Brasilien stemmen, deren Betrieb es 2018 übernimmt. Daher soll der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen im laufenden Jahr weiterhin die prognostizierten 980 Millionen bis 1,02 Milliarden Euro erreichen - und nicht mehr.

Zugute kamen Fraport auch gestiegene Erlöse aus Grundstücksverkäufen. Zudem konnte das Unternehmen dank der gestiegenen Passagierzahlen auch mehr Umsatz aus den Geschäften und Restaurants am Airport ziehen. Der Flughafenbetreiber ist an den Erlösen der Läden beteiligt. Je Passagier blieb allerdings etwas weniger bei Fraport hängen als ein Jahr zuvor. Der sogenannte Retail-Umsatz ging im ersten Halbjahr von 3,51 auf 3,49 Euro je Fluggast zurück.

Das sind Deutschlands unpünktlichste Airports
Platz 13: Hannover-Langenhagen
1 von 13

Am pünktlichsten starteten Flugreisende in diesem Jahr vom Flughafen Hannover-Langenhagen. Am größten Airport Niedersachsens starteten fast 90 Prozent aller Flüge nach Plan. Zuletzt machte der Flughafen dennoch negative Schlagzeilen, weil dort etwa 1000 Passagiere nach Unwettern gestrandet waren und kaum versorgt wurden. Insgesamt 11667 Flugzeuge starteten in diesem Jahr von Hannover aus, 81 Starts fielen aus und 1250 Maschinen verspäteten sich. Die Studie erfasst dabei alle Verspätungen von mindestens 15 Minuten.

(Quelle: www.airhelp.com)

Platz 12: Stuttgart
2 von 13

Der 2004 ausgebaute und modernisierte Flughafen fällt unter das Motto „klein aber fein“. Schon 2014 bekam der Airport die Auszeichnung als „bester Flughafen Europas“ in der Kategorie der Flughäfen zwischen fünf und zehn Millionen Passagieren. Auch in Sachen Pünktlichkeit liegt Stuttgart vorne. Seit Jahresbeginn starteten insgesamt 23.012 Flüge vom größten Airport Baden-Württembergs. Davon fielen 201 komplett aus und 2834 Maschinen starteten mit Verspätung. Fast 87 Prozent aller Flüge hoben somit planmäßig ab.

Platz 11: Leipzig/Halle
3 von 13

Insgesamt 4558 Passagiere flogen in diesem Jahr aus Leipzig/Halle ab. Mit 45 ausgefallenen und 572 verspäteten Flügen gehört der Airport zu den pünktlichsten in Deutschland. Gut 86,46 Prozent der Flüge konnten dort planmäßig starten. Während der Flughafen bei den Passagierzahlen auf Platz 13 liegt, ist er im Frachtbereich der zweitgrößte hinter Frankfurt am Main.

Platz 10: Köln/Bonn
4 von 13

Auch im Rheinland können sich Reisenden in den allermeisten Fällen auf die Abflugzeiten verlassen. Von den 21.867 Fliegern, die in diesem Jahr von Köln/Bonn aus gestartet sind, fielen 143 aus und 2825 verspäteten sich. Damit liegt die Quote der nach Plan abgehobenen Flüge bei 86,43 Prozent.

Platz 9: Bremen
5 von 13

Mit bislang 5342 gestarteten Flugzeugen gehört der Bremer Airport zu den kleineren der Republik. Ausgefallen sind in diesem Jahr insgesamt 47 Flüge, 681 verspäteten sich. Damit wurden die Abflugpläne zu 86,37 Prozent eingehalten.

Platz 8: Nürnberg
6 von 13

Der Flughafen in Nürnberg gehört ebenfalls du den zuverlässigeren im Lande. Immerhin 85,16 Prozent aller Flüge hoben in diesem Jahr zur angegebenen Zeit ab. Von insgesamt 9652 Flügen fielen 110 aus, weitere 1322 starteten verspätet.

Platz 7: Berlin-Schönefeld
7 von 13

Die Hauptstadt und ihre Flughäfen: Neben den jahrelangen Problemen beim Neubau des BER sorgt auch der alte Airport in Schönefeld für negative Schlagzeilen. Von den 20.968 Flügen waren in diesem Jahr zwar nur 3068 verspätet, dafür vielen aber insgesamt 343 Starts komplett aus. In dieser Kategorie liegt Schönefeld auf dem vierten Rang, obwohl der Flughafen mit 83,73 Prozent planmäßigen Starts insgesamt im Mittelfeld des Rankings landet.

Lichtblicke sieht Fraport an seinem Flughafen in Antalya an der türkischen Riviera. Nach Terroranschlägen und dem Putschversuch hatte der Airport 2016 einen Passagierrückgang um 31 Prozent auf rund 19 Millionen Fluggäste verzeichnet. Im laufenden Jahr steht nun bis Ende Juli ein Plus von 37 Prozent zu Buche. Im wichtigen Ferienmonat Juli betrug das Plus sogar 64 Prozent. So reisen vor allem russische Urlauber wieder in die Türkei, und Fraport verzeichnete im ersten Halbjahr auch an seinem Flughafen in St. Petersburg einen Zuwachs.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Fraport: Flughafenbetreiber erwartet 2017 noch mehr Passagiere "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%