Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Freundliches Übernahmeangebot Herz als weißer Ritter für Lloyd

Der Hamburger Milliardär Günter Herz springt dem Germanischen Lloyd (GL) bei der geplanten feindlichen Übernahme durch den französischen Konkurrenten Bureau Veritas bei. Damit bahnt sich möglicherweise ein harter Bieterkampf um den GL an.

lip DÜSSELDORF. Der Hamburger Milliardär Günter Herz habe den Aktionären der Hamburger Schiffsklassifizierungsgesellschaft ein freundliches Übernahmeangebot unterbreitet, teilten GL und eine Sprecherin von Herz mit. Der ehemalige Großaktionär des Hamburger Kaffeeimperiums Tchibo ist einer der größten Einzelaktionäre bei dem Sportartikelhersteller Puma.

Der GL-Vorstand begrüßte die Initiative von Herz, der damit als „weißer Ritter“ auftritt, und prüft derzeit das Angebot. Zur Höhe wurden keine Angaben gemacht. In Firmenkreisen heißt es, die Offerte liege deutlich über 500 Mill. Euro.

Damit bahnt sich möglicherweise ein harter Bieterkampf um den GL an. Am 9. November hatte Bureau Veritas den GL-Aktionären ein Übernahmeangebot unterbreitet, ohne vorher Vorstand und Aufsichtsrat des deutschen Unternehmens zu informieren. Der Vorstand hatte sich daraufhin gegen die Übernahme ausgesprochen. GL beschäftigt rund 3 200 Mitarbeiter und ist Weltmarktführer für die technische Überprüfung von Containerschiffen.

Startseite
Serviceangebote