Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Generationswechsel Enkel von Lego-Gründer verlässt Verwaltungsrat

Der Enkel des Konzern-Gründers verlässt den Verwaltungsrat des Spielzeugkonzerns. Der 71-Jährige verlässt das Lego-Imperium jedoch nicht gänzlich.
Kommentieren
Lego: Enkel von Gründer verlässt Verwaltungsrat Quelle: dpa
Lego

Innerhalb des Lego-Imperiums soll es einen Generationenwechsel geben.

(Foto: dpa)

KopenhagenDer Enkel von Lego-Erfinder Ole Kirk Kristiansen verlässt den Verwaltungsrat des dänischen Spielzeugkonzerns. Der Schritt von Kjeld Kirk Kristiansen werde auf der nächsten Jahreshauptversammlung der Lego-Gruppe im April vollzogen, teilte deren Hauptaktionärsgesellschaft Kirkbi am Dienstag in Billund mit. Es handele sich um einen Generationswechsel innerhalb der Familie.

Vollständig verlässt der 71-Jährige das Lego-Imperium aber nicht: Er bleibt Vorsitzender des Verwaltungsrats von Kirkbi und stellvertretender Vorsitzender der Lego-Stiftung. „Seit mehreren Jahren haben wir sorgfältig vorbereitet, wie wir uns wünschen, den aktiven Familienbesitz über die Generationen hinweg aufrechtzuerhalten“, erklärte Kristiansen, der als einer der reichsten Männer Dänemarks gilt. „Jetzt ist die richtige Zeit für den nächsten Schritt gekommen.“

Kristiansens Sohn Thomas hatte von ihm schon 2016 die Rolle des stellvertretenden Vorsitzenden im Verwaltungsrat übernommen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Generationswechsel: Enkel von Lego-Gründer verlässt Verwaltungsrat"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.